Aus persönlicher Sicht: Apple One Abo – für Einzelperson Nein, als Familie Vielleicht

Apple One Abo

Seit gestern bietet Apple sein One Abo-Service auch in Österreich an. Deshalb sah ich mir an, ob für unsere Nutzung daheim eines der beiden One-Abos in Frage käme …

Apple bietet in Österreich zwei One-Abos an: Einzelperson und Familie. Mit Gesamtpreisen, die günstiger sind als wenn die einzelnen Produkte abonniert werden. Somit geht es ausschließlich darum, was von den Services von Interesse ist.

• Im One-Abo Einzelperson sind Musik, TV+, Arcade sowie 50 GB iCloud-Speicher dabei. Um ca. 15 Euro monatlich.
• Beim One-Abo Familie lassen sich die Services von mehreren Personen nutzen und es sind 200 GB iCloud-Speicher dabei. Um knapp 20 Euro pro Monat.

Meine Rechnung als Einzelperson

Bei uns daheim schaut es derzeit so aus. Ich bin in der Apple-Welt daheim und bezahle für zwei Services: Jahresabo Musik und 50 GB iCloud-Speicher. Arcade interessiert mich/uns überhaupt nicht und TV+ habe ich noch bis Anfang Februar 2021 gratis dabei. Da die Inhalte dort sehr übersichtlich sind, werde ich TV+ sporadisch monatlich abonnieren, um uns einzelne Serien (z.B. Ted Lasso Staffel 2&3, For All Mankind Staffel 2, Mythic Quest Staffel 2) komplett anzusehen. Das sind dann vielleicht drei, maximal vier Monate pro Jahr.

Die Rechnung als Einzelperson schaut dann bei mir so aus: Jahresabo Musik um 99 Euro, 50 GB iCloud um ca. 12 Euro jährlich, TV+ um ca. 20 Euro für vier Monate. Macht zusammen ungefähr 130 Euro. Somit macht das One-Abo um ca. 180 Euro jährlich für mich keinen Sinn.

Meine Rechnung als Familie

Wenn meine Frau auf ein iPhone umsteigen sollte und dann ein eigenes Musik-Abo haben will, dann schaut die monatliche Rechnung so aus: ca. 15 Euro für Musik Familie, ca. 3 Euro für 200 GB iCloud, ca. 20 Euro für vier Monate TV+. Macht zusammen ca. 236 Euro pro Jahr. Das One-Abo Familie liegt bei ca. 240 Euro. Somit wäre hier die Entscheidung eindeutig. Ums gleiche Geld bekommen wir TV+ und Arcade (das wir trotzdem nicht brauchen) dazu.

Ohne Musik Familien-Abo rechnet es sich nicht einmal ansatzweise. Dann stünde es ca. 155 Euro zu ca. 240 Euro (One).

Apple One-Abo – mein Fazit

Apple One ist ein interessantes Angebot, wenn man die inkludierten Services auch verwenden will. Sonst ist es Mathematik oder Bequemlichkeit.

So nebenbei: Diese Services lassen sich (noch?) mit Geschenkgutscheinen bezahlen, die es regelmäßig um -15%, manchmal sogar -20% gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.