Die Zeit danach – wie werden wir uns wohl künftig begrüßen?

Foto © Helmut Hackl
Foto © Helmut Hackl

Das Coronavirus wird uns noch längere Zeit begleiten. Auch wenn die Ausgangsbeschränkungen wieder gelockert werden. Auch wenn das soziale Leben wieder ganz langsam anläuft. Wir werden dann aber sicherlich nicht mehr zur Normalität der Pre-Corona-Zeit zurückkehren …

Ich habe in den letzten Tagen, Wochen viel mit Freunden geplaudert. Dabei war auch das Coronavirus und dessen Auswirkungen auf das künftige gesellschaftliche Leben ein Thema. Und da waren wir alle einer Meinung: Es wird einige Veränderungen geben. Und es wäre zudem eine Chance, um unser Leben neu zu ordnen. Eine Frage, die dabei diskutiert wurde: Wie werden wir uns künftig begrüßen?

Ich werde für eine längere Zeit oder gar für immer aufs Händeschütteln zur Begrüßung und Verabschiedung verzichten. Da gibt es viele andere Möglichkeiten. Beispielsweise mit dem Fuß, mit dem Ellbogen, eine höfliche Verbeugung, der Vulkanier-Gruß, Winken und so weiter uns so fort. Ich werde das variierend machen. Und ich bin sicher, dass diese viele andere Menschen auch weiterhin machen werden. Wir gewöhnen uns ja schön langsam daran.

Passt weiterhin auf euch auf, haltet Distanz und bleibt’s gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.