Wunderschönes Ambiente: Vormittags auf eine Plate Oslo im Brunchhouse am Irissee im Donaupark

Plate Oslo im Brunchhouse | Foto © Helmut Hackl
Plate Oslo im Brunchhouse | Foto © Helmut Hackl

Es gibt in Wien ein paar leiwande Platzerl, wo man in gemütlicher Atmosphäre gut essen und trinken kann. Eines davon in der Irissee im Donaupark. Ich traf mich mit einem Freund im idyllisch gelegene Brunchhouse auf ein spätes Frühstück …

Das Brunchhouse liegt direkt am Irissee im Donaupark. Die offizielle Adresse lautet Arbeiterstrandbadstraße 122a (Korea Kulturhaus – 1220 Wien). Gut mit der U1 (Station Alte Donau oder mit dem Auto (in der Arbeiterstrandbadstraße parken) erreichbar. Serviert wird internationale Küche – untertags (ab 9 Uhr) und abends. Allerdings nur von Donnerstag bis Sonntag.

Brunchhouse am Irissee im Wiener Donaupark | Foto © Helmut Hackl
Brunchhouse am Irissee im Wiener Donaupark | Foto © Helmut Hackl

Eine Spezialität sind untertags (von 9 bis 17 Uhr) die “Brunchhouse Plates”. Eine Hommage an einige kulinarische Hauptstädte unserer Welt. Dazu gehören Wien, New York, Alexandria, Beirut, Mailand, Paris, Oslo, Tel Aviv sowie Seoul. Was es sonst noch auf der Speisekarte (steht online zum Vorgustieren bereit) zu finden gibt: Toasted Sandwiches, Eggs, Healthy and Sweet, Plates, Bibimbap sowie Desserts. Ab 18 Uhr wird auf Burger, Rice & Co sowie Salads umgestellt.

Brunchhouse am Irissee im Wiener Donaupark | Foto © Helmut Hackl
Brunchhouse am Irissee im Wiener Donaupark | Foto © Helmut Hackl

Ich bestellte mir draußen auf der Terrasse eine Brunchhouse Plate in der Variante Oslo. Mit Graved Lachs, Senfsauce, Avocado, Rucola, pochiertem Ei sowie Bio-Roggenbrot. Dazu einen großen Cappuccino von Hornig.

Brunchhouse – mein Fazit

Kuscheliges Ambiente, ausgezeichnetes Essen, leicht gestresstes Personal. Mir hat es im Brunchhouse gefallen und geschmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.