Angesehen: Calendar by 44 – Termine und Erinnerungen in einer iOS-App

Calendar by 44 am iPad
Calendar by 44 am iPad

Für meine Nutzung genügen die Standard Apple-Apps für Kalender und Erinnerungen. Sowohl am Mac als auch am iPad und iPhone. Ich sehe mir aber gerne Alternativen an, die Termine und Erinnerungen in einer App zusammenfassen. In den letzten Tagen warf ich einen Blick auf die kostenfreie Version von Calendar by 44 …

Calendar by 44 des skandinavischen Unternehmens Fortyfour ist eine App, die es in der Grundversion kostenfrei für iOS gibt. Somit installierte ich es am iPhone und iPad. Integrieren lassen sich die Kalender von Apple und Google sowie die Synchronisation via iCloud. Somit werden alle meine Termine (liegen in meiner ownCloud und werden per CalDAV synchronisiert) angezeigt. Da sich – optional – die Apple Erinnerungen einbinden lassen, habe ich dies gleich aktiviert.

Die Hauptansicht zeigt immer einen Monat. Was mir jedoch nicht behagt: Diese Ansicht hat ausschließlich einen dunklen Hintergrund. Hier wäre eine Umschaltung in den Einstellungen wünschenswert, da meine Augen generell keinen Dunkelmodus mögen. Tippt man auf einen Tag, so wird die Agenda (Termine und Aufgaben) eingeblendet. Dies jetzt mit fixem hellen Hintergrund.

Calendar by 44 am iPhone
Calendar by 44 am iPhone

Bei der Eingabe eines neues Termins stehen einige Möglichkeiten – neben Beginn und Ende bereit: beispielsweise Ganztägig, Anmerkungen, Benachrichtigungen, Standort, Farbe, Wiederholungen, Personen und Kalender. Manches lässt sich auch schnell über Kurzbefehle erledigen: Mit – wird der Kalender gewählt, mit @ der Standort, mit # ein Farb-Tag und mit / eine Anmerkung.

In den Einstellungen lassen sich die vorhandenen Kalender ein-/ausschalten, der erste Wochentag festlegen (z.B. Montag), das Datum im Badge anzeigen sowie die To-dos im Kalender einblenden. Im Posteingang sammeln sich alle Einladungen. Und ein Widget ist auch noch dabei.

Ein paar Worte zur Unlimited Variante, die einmalig 10,99 Euro kostet. Beim erstmaligen Start der App erhält man fünf Bonuspunkte, über die Funktionen freigeschaltet werden. Dazu gehören derzeit Aufgaben, Suche, Kopieren / Einfügen sowie Konvertierungen (Termine in Aufgaben sowie vice versa). Sobald die Punkte aufgebraucht sind (vermutlich ab künftiger Funktionen), werden diese Funktionen wieder gesperrt. Die Synchronisation von Stickern und Farbmarkierungen zwischen iPhone und iPad ist generell eine Unlimited-Funktion.

Was fehlt, das ist eine Version für den Mac. Das ist mir aber nicht wichtig, da ich meine Termine hauptsächlich mobil verwalte und am MacBook Itsycal in der Menüleiste bevorzuge.

Calendar by 44 – mein Fazit

Da mir die Idee von Calendar by 44 gefällt, werde ich die App am iPhone oben lassen. Mal sehen, was da in den nächsten Wochen und Monaten passiert. Vielleicht kommt ja mal für mich eine helle Monatsansicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.