Mir ist in Wiener Lokalen eine digitale Gästeregistrierung via QR-Code viel lieber

digitale Gästeregistrierung | Foto © gastroliste.at
digitale Gästeregistrierung | Foto © gastroliste.at

Seit kurzem müssen wir uns in Wien registrieren, wenn wir ein Lokal besuchen. Ich mach das ehrlich und fülle das Formular nicht mit Fantasieeinträgen aus. Was mich aber bei dieser Gästeregistrierung stört, das ist die Zettelwirtschaft und der unnötige Aufwand. Formulare ausdrucken, einsammeln, aufbewahren, schreddern. Plus die regelmäßige Desinfektion der Kulis. Das wäre doch digital viel bequemer umzusetzen. QR-Code am Tisch mit dem Smartphone scannen, Online-Formular ausfüllen und der Rest rennt vollautomatisch. Selbstverständlich umgesetzt von lokalen Unternehmen, mit Speicherung auf Servern in der EU sowie Einhaltung der DSGVO. Die Nachverfolgung im Verdachtsfall geht dann auch viel flotter, da schon alles digital vorliegt und auf einen Tastendruck ablaufen kann. Anbieter dafür gibt’s genug. Mahlzeit!

20 Jahre pocket.at – meine Grundsätze & Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten

pocket.at

Es begann alles vor zwanzig Jahren mit Compaq iPaq Pocket PCs. Dann trat Nokia ein paar Jahre lang in mein Leben: S60, Symbian Lounge, Maemo und zum Abschied Windows Phone. Zwischendurch ein paar Spezialblogs. 2009 startete die Mobility Lounge, 2019 das Kaffeehäferl. Im Februar 2020 erfolgte die Übersiedlung der Mobility Lounge auf pocket.at. Dort wo alles begann, dort wird es auch in ein paar Jahren enden. Denn die Zeit bis zu meiner Pensionierung ist überschaubar. Aber bis dahin gibt’s noch jede Menge Geschichten und – hoffentlich bald – wieder einige Kulinarikreisen …

Geschichte weiterlesen

Bei der Anschaffung eines Elektrorollers gibt es einige Förderungen – als Privatperson und als EPU

Horwin EK3 Deluxe Elektroroller | Foto © Horwin
Horwin EK3 Deluxe Elektroroller | Foto © Horwin

Da ich meine Vespa ehestmöglich verkaufe und mir dafür einen Elektroroller (L3e – 125er Klasse) anschaffe, informierte ich mich auch über die Förderungen und steuerlichen Aspekte. Sowohl als Privatperson als auch als EPU. Ich kann ja entscheiden, auf welchem Wege ich die Anschaffung tätige …

Geschichte weiterlesen

Kraft gefragt: Beim Elektroroller spielt das Gewicht des entnehmbaren Akkus eine tragende Rolle

entnehmbarer Akku im Bimie Grazie Elektroroller | Foto © Helmut Hackl
entnehmbarer Akku im Bimie Grazie Elektroroller | Foto © Helmut Hackl

Wie sicherlich schon mitbekommen, liebäugle ich mit der Anschaffung eines Elektrorollers. Denn ich möchte 2021 vom Verbrenner auf Strom umsteigen. Eine ganz wichtige Rolle spielt dabei das Gewicht des entnehmbaren Akkus. Denn ich muss diesen von der Garage ins Haus sowie retour tragen. Dabei kommt es auf meine Kraft an …

Geschichte weiterlesen

“Mit Apple anmelden” ist – wenn angeboten – meine bevorzugte Anmeldemethode beim Test von Apps & Services

mit Apple anmelden

Um sich bei einer App, einem Service oder einer Website für ein Konto zu registrieren, stehen oftmals mehrere Möglichkeiten bereit. Zum Beispiel mit E-Mail & Passwort, mit Google oder mit Facebook. Im Herbst letzten Jahres dazugekommen ist “mit Apple anmelden”, das sich zu meiner bevorzugten Methode entwickelt hat …

Geschichte weiterlesen

Apple legt seine beiden Geschenkkarten zusammen – mit einem Nachteil nicht nur für mich

The gift card for everything Apple | Foto © Apple
The gift card for everything Apple | Foto © Apple

Ich bezahle im App Store ausschließlich mit App Store & iTunes-Geschenkkarten. Die werden sehr häufig mit 15% Rabatt und manchmal sogar mit 20% angeboten. Eine willkommene Ersparnis, die ich gerne (u.a. fürs Jahresabo von Apple Music) nutze. Für die Store-Geschenkkarten werden hingegen keine Rabatte ausgegeben. In den USA legte Apple nun seine beiden Geschenkkarten als “The gift card for everything Apple” zusammen. Das bedeutet dann wohl das Ende dieser Rabatte. Denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich iPhone / iPad / Mac direkt bei Apple um bis zu -20% günstiger erhalte. Bevor das auch zu uns überschwappt, werde ich mir bei nächster Gelegenheit noch ausreichend “alte” Geschenkkarten zulegen. Danach werde ich – ob des weggefallenen Preisvorteils – ein paar Wechsel andenken – z.B. von Apple Music auf Spotify.

[Update – M31] Drei Kandidaten für mein günstiges neues Zweit-Smartphone: realme 6, Redmi Note 9S oder Galaxy M21/M31

realme 6 Android-Smartphone | Foto © Realme
realme 6 Android-Smartphone | Foto © Realme

Ich verwende gerne ein in der Anschaffung günstiges Smartphone als Zweitgerät. Für Navigation, wenn ich mit der Vespa oder dem Fahrrad unterwegs bin. Um Apps und Services auszuprobieren. Als schnellen Ersatz, falls mit dem Haupt-Smartphone mal was passieren sollte. In den nächsten zwei, drei Wochen wird Zeit für einen Wechsel. Zur Auswahl stehen realme 6, Redmi Note 9S und Galaxy M21/M31 …

Geschichte weiterlesen