Tribit StormBox Micro – auch ein leiwander kleiner Bluetooth-Lautsprecher

Tribit StormBox Micro Bluetooth-Lautsprecher | Foto © Tribit
Tribit StormBox Micro Bluetooth-Lautsprecher | Foto © Tribit

Bei einem Bekannten sah ich kürzlich einen kleinen Bluetooth-Lautsprecher, der ob seiner Abmessungen von ca. 98x98x36 mm ganz gut klang. Sogar mit merkbarem Bass: Tribit StormBox Micro. Das Gewicht liegt bei leichten 290g. Die Übertragung erfolgt über Bluetooth 5.0. Verbaut ist ein Akku mit einer Kapazität von 2.600 mAh. Mit einer Akkuladung (geladen wird über USB-C) sind bis zu acht Stunden Audiowiedergabe möglich. Sechs LEDS an der Vorderseite dienen für die Akku- & Status-Anzeige. Das Gehäuse (oben Stoffbezug, unten schwarzes Silikon) ist wasserdicht nach IP67. Zwei Lautsprecher lassen sich zu einem Stereopaar verbinden. Auf der Rückseite ist eine breite Silikonschlaufe gebracht – z.B. zum Anbringen am Fahrradlenker. Der Preis liegt in Aktionen bei ungefähr 46 Euro. Würde mir gefallen, wenn ich mal wieder so einen kompakten Lautsprecher suche.

Unterhaltsam: POWERUP 4.0 – ein faltbarer Papierflieger mit Propeller und App

POWERUP Papierflieger | Foto © PowerUp Toys
POWERUP Papierflieger | Foto © PowerUp Toys

Für uns verspielte Jungs ist der POWERUP 4.0 sicherlich ein unterhaltsames Ding. Dabei handelt es sich um einen 22cm langen Papierflieger, der zuerst gefaltet gehört. Danach wird der Propeller eingesetzt und mit der App am Smartphone (erhältlich für Android und fürs iPhone) verbunden. Das Gewicht liegt bei leichten 19 Gramm. Der wechselbare, wiederaufladbare Akku wird über Micro-USB geladen, was bis zu 30 Minuten dauert. Mit einer Vollladung sind dann ungefähr 10 Minuten Flug möglich. Die maximale Entfernung (Bluetooth) wird mit 70 Meter angegeben. Zwei Sensoren sorgen zudem für einen Ausgleich bei schräger Fluglage. Optional erhältlich sind LED-Leuchten und ein Fahrwerk. Bei Interesse: Der Preis liegt bei etwa 70 Euro herum. Viel Spaß!

Leiwand: Poco M3 – ein Mittelklasse-Smartphone mit Android 10 zu einem attraktiven Preis

Poco M3 Android-Smartphone | Foto © Poco / Xiaomi
Poco M3 Android-Smartphone | Foto © Poco / Xiaomi

Wenn ich mir im Sommer kein Galaxy M31 als günstiges Zweit-Smartphone ausschließlich zum Navigieren (Fahrrad, Motorroller) gekauft hätte, dann wäre es jetzt wohl das neue Poco M3 (in Gelb) mit Android 10 / MIUI 12 geworden. Denn knapp 150 Euro sind für das Gebotene ein mehr als fairer Preis. Mit dabei sind zum Beispiel 6,53″ LCD (2.340×1.080 Pixel, Gorilla Glass 3), Qualcomm Snapdragon 662 Prozessor, 4GB RAM, 64GB oder 128GB Speicher, microSD (bis zu 512GB), Triple-Kamera (48 Megapixel Weitwinkel f/1,79, 2 MP Makro, 2 MP Tiefensensor), 8 Megapixel Frontkamera, 6.000 mAh Akku (18W, USB-C), Dual-SIM, LTE, Bluetooth 5.0, WLAN ac, Stereo-Lautsprecher, seitlicher Fingerabdruck-Scanner, 198g Gewicht, 162,3×77,3×9,6 mm, drei Farben (Schwarz, Gelb, Blau). Bei Interesse: Viel Freude an diesem Smartphone. Ab 27. November bei Xiaomi oder Amazon ab 129 Euro vorbestellbar, im Handel dann ab 2. Dezember erhältlich.

baiki – ein Universalband, um Sachen am Fahrrad zu montieren

Baiki Universalband | Foto © Baiki
Baiki Universalband | Foto © Baiki

Gute Idee und praktisch dazu: baiki ist ein Universalband, mit dem viele Sachen am Fahrrad gehalten werden können. Zum Beispiel eine Flasche, Werkzeug, das Smartphone, die Regenjacke und so weiter. Das Band hat das Aussehen eines Fahrrads und lässt sich ganz leicht befestigen. Es ist bis zu 250% dehnbar, trägt bis zu 800 Gramm Last und lässt sich universell zwischen 2cm und 14cm einsetzen. Erhältlich in vier Farben (Schwarz. Weiß, Pink, Blau) um je 7,49 Euro.

Ein eleganter Blickfang: Slim Wallet – gefräst aus einem Stück Zebra-Holz

Slim Wallet aus Zebra-Holz | Foto © MakakaOnTheRun / Starterstore
Slim Wallet aus Zebra-Holz | Foto © MakakaOnTheRun / Starterstore

Ich besitze einige Wallets, die ich öfters tausche. Jetzt entdeckte ich eine Exemplar, das mir auf Anhieb gefiel. Ein leichtes Slim Wallet gefräst aus einem Stück Zebra-Holz aus Südamerika. Schlicht und elegant zugleich. Dank der individuellen Maserung des Holzes ein Unikat. Platz ist für sechs Karten, die von einem Gummiband gehalten werden. Dort lassen sich auch Geldscheine einstecken. Schon vorgermerkt für meine nächste Wallet-Anschaffung.
Bei Interesse: Kostet im Starterstore knapp 30 Euro plus Versand. Der Hersteller MakakaOnTheRun ist ein soziales Unternehmen, das von jedem Direktverkauf 1 Euro an Kinderhilfsprojekte spendet.

Extravagantes, portables Weltradio: The CityRadio mit austauschbaren Tasten & App

The CityRadio | Foto © Palomar
The CityRadio | Foto © Palomar

Wer ein extravagantes Weltradio sucht, der wird am The CityRadio der italienischen Firma Palomar wohl seine wahre Freude haben. Denn das bietet austauschbare, magnetische Tasten. Neun davon passen aufs ca. ca. 210x75x37 mm große Gerät, 18 werden ingesamt mitgeliefert. Für Athens, Barcelona, Beijing, Berlin, Buenos Aires, Havanna, Istanbul, Jakarta, Kairo, London, Moskau, Nairobi, New York, Paris, Rome, Sao Paulo, Sydney und Tokio. Die Verwaltung erfolgt über eine App, die fürs iPhone und für Android bereit steht. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth 4.2. Der eingebaute 800 mAh Akku sorgt für bis zu 4 Stunden Laufzeit mit einer Akkuladung – geladen wird er via USB-C in maximal 2 Stunden. Der Lautsprecher liefert 5W Leistung. Es stehen zwei Farbvarianten bereit: Schwarz / Blau oder Rot / Sand. Der Preis liegt bei 99 Euro.