HomePod mini: Ich kaufte mir aus Neugierde ein Exemplar – auch wenn Apple das gar nicht will [Update]

HomePod Mini Lautsprecher | Foto © Apple
HomePod Mini Lautsprecher | Foto © Apple

Der HomePod ist sicherlich kein Massenprodukt. Zu teuer in der Anschaffung, um gegenüber den zahlreichen Mitstreitern zu bestehen. Selbst für Apple-Nutzer ist der Mehrwert überschaubar. Das könnte sich beim neuen HomePod mini etwas ändern. Beginnend beim Anschaffungspreis von unter 100 Euro. Ich kaufte mir aus Neugierde ein Exemplar …

Geschichte weiterlesen

Überlegenswert: Raspberry Pi 400 – QWERTZ-Tastatur mit eingebautem Pi 4 Ein-Platinen-Computer

Raspberry Pi 400 | Foto © Raspberry Pi Foundation
Raspberry Pi 400 | Foto © Raspberry Pi Foundation

Ich überlegte schon öfters, ob ich mir nicht einen Raspberry Ein-Platinen-Computer zulegen sollte. Diese Idee bekam jetzt mit dem Pi 400 das passende Produkt. Denn da ist ein Raspberry Pi 4 mit 4 GB RAM gleich in einer QWERTZ-Tastatur eingebaut. Zusammen mit USB-C Netzteil, Maus, HDMI-Kabel und einer 32 GB SD-Karte (mit Pi OS) kostet das Set – z.B. bei Semaf Electronics in Wien – 100 Euro. Wäre ein super Einstieg und eine Überlegung wert. Vielleicht probiere ich es diesmal aus und somit stellte ich den Pi 400 auf meine Technikwunschliste für 2021.

Frisch von der Österreichischen Post: Corona-Briefmarke aus 3-lagigem Klopapier

Corona-Briefmarke aus Klopapier | Foto © Österreichische Post
Corona-Briefmarke aus Klopapier | Foto © Österreichische Post

Die Österreichische Post bietet eine neue, originelle Sondermarke zum Thema Covid-19. Hergestellt aus 3-lagigem Klopapier. Die Marke ist zehn Zentimeter lang und lässt sich, wie beim Klopapier, an der perforierten Linie vom restlichen Markenblock abtrennen. Unten angebracht ist zudem eine Selbstklebefolie. Und auch der “Babyelefant” spielt dabei eine Rolle. Nicht nur als Abbildung, sondern zehn Markenblöcke ergeben einen “Babyelefanten”-Abstand. Der Preis: 5,50 Euro, wovon 50% an Licht ins Dunkel gehen. Die Auflage ist mit 300.000 Stück limitiert und der Verkauf startet am 30. Oktober 2020.

PowUnity BikeTrax GPS-Tracker für Pedelecs – mit SIM und App zur Echtzeit-Überwachung

BikeTrax GPS Tracker | Foto © PowUnity
BikeTrax GPS Tracker | Foto © PowUnity

Ich überlegte mir für mein Klapp-Pedelec die Montage eines GPS-Tracker. Als letzte Schutzmaßnahme im Falle eines Diebstahls. Da ich leider keine direkte Kopplung mit der Stromversorgung (Radnabenmotor mit integriertem Motor) herstellen kann, verwarf ich die Anschaffung wieder und bleibe bei der Prävention mit Sperre des Hinterrads per App, Kettenschloss und Alarmbox. Als Idee möchte ich euch aber auf den BikeTrax GPS Tracker der Innsbrucker Firma PowUnity hinweisen. Mit integrierter SIM-Karte und App (iPhone & iPad, Android) zur Echtzeit-Überwachung. Der GPS-Tracker kostet knapp 200 Euro, die SIM-Gebühr ist im ersten Jahr inkludiert. Danach werden monatlich knapp 4 Euro fällig. Ein Angebot, dass ich mir genauer ansehen würde, falls ich es mal technisch umsetzen kann.

Bei Bedarf: flapgrip ist ein kleiner, multifunktionaler Smartphone-Grip

flapgrip - multifunktionaler Smartphone-Grip | Foto © flapgrip
flapgrip – multifunktionaler Smartphone-Grip | Foto © flapgrip

flapgrip ist ein kleiner, multifunktionaler Smartphone-Grip, der einfach aufs Gehäuse oder eine glatte Hülle angebracht (3M-Kleber) wird. Danach dient er als Navi-Halterung im Auto (ins Lüftungsgitter einstecken), als Media-Ständern (vertikal oder horizontal), als Haltegriff für Selfies, zur bequemeren Bedienung größerer Smartphone sowie für Video Calls (z.B. ans Notebook hängen). Das rückstandsfreie Entfernen ist ebenso jederzeit möglich. Als Materialien kommen Silikon und eine Memory-Metallplatte zum Einsatz. Erhältlich sind vier Farben: Schwarz, Grau, Weiss und Pink. Um je knapp 8 Euro plus etwas Versandkosten.

Under Armour Sportsmask – im Fitnesscenter aus Interesse, nicht aus Notwendigkeit ausprobiert

Sportsmask | Foto © Under Armour
Sportsmask | Foto © Under Armour

Ich bin schon an die Mund-Nase-Maske gewöhnt und habe da ein paar unterschiedliche Exemplare aus verschiedenen Materialien. Mit eleganten, farbenfrohen, witzigen, situationspassenden Motiven. Als modisches Accessoire. Erfreulicherweise besteht im Fitnesscenter beim Training noch keine Pflicht / Empfehlung zu Masken. Ich war jedoch vorsorglich neugierig, ob es mit einer “speziellen” Sportlermaske überhaupt so halbwegs angenehm möglich wäre …

Geschichte weiterlesen