Hingucker: Microletta – ein elektrischer Roller mit drei Rädern und entnehmbarem Doppelakku

Microletta | Foto © Micro Mobility Systems
Microletta | Foto © Micro Mobility Systems

Ich bin gerne mit meiner “benzinernen” Vespa unterwegs, werde aber nächste Saison auf einen Elektroroller umsteigen. Entweder auf einen Grazie Bimie oder Horwin EK3 Deluxe. Ein optischer Hingucker wäre jedoch die Microletta aus der Schweiz. Mit zwei Vorderrädern, bis zu 80 km/h schnell, zwei Batterien (herausnehmbar, in maximal 4 Stunden geladen) und bis zu 100 Kilometer Reichweite mit einer Vollladung. Kommt “irgendwann” und soll ab 4.900 Euro herum kosten. Damit würde ich sicherlich in Wien auffallen, wenn ich damit durch die Stadt düse. Vielleicht schafft er ja noch rechtzeitig den Weg zu einem Händler in Wien.

Wechsel bei der Navi-App am Smartphone: Magic Earth statt HERE WeGo

Magic Earth Navi-App

Meistens lasse ich mich am iPhone von den Apple Karten navigieren, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin. Das klappt auch tadellos und ich bin in Summe zufrieden. Allerdings ist die App ausschließlich online nutzbar. Das heißt: Es lässt sich kein Kartenmaterial herunterladen. Deshalb habe ich immer eine zweite Navi-App installiert. Und bei der stieg ich nun von HERE WeGo auf Magic Earth um …

Geschichte weiterlesen

Lässig: Die Wiener Donauinsel mit dem Fahrrad umrundet – ungefähr 43 entspannende Kilometer

am Zipfel der Donauinsel | Foto © Helmut Hackl
am Zipfel der Donauinsel | Foto © Helmut Hackl

Ich legte mein Klapp-Pedelec in den Kofferraum vom Auto, fuhr zur Donauinsel, schwang mich auf den Sattel und absolvierte meine erste Donauinsel-Rundfahrt. Die ist von Zipfel zu Zipfel etwas über 21 Kilometer lang. In Summe waren es dann ungefähr 43 Kilometer. Eine wunderschöne Tour mit zahlreichen Lokalen (ich machte im Deli Beach Zwischenstopp), herrlichen Aussichten und mähenden Schafen am Weg. Hat mir sehr getaugt.
So nebenbei: Einen Großteil der Runde fuhr ich ohne elektrische Unterstützung. Lediglich bergauf und bei Gegenwind nutzte ich diesen Komfort.

Angeschafft: ABUS IVY Chain 9100 – massives Kettenschloss für mein elektrisches Faltrad

ABUS IVY Chain 9100/110 Kettenschloss | Foto © Helmut Hackl
ABUS IVY Chain 9100/110 Kettenschloss | Foto © Helmut Hackl

Manchmal muss ich mein elektrisches Klapprad kurzzeitig abstellen, wenn ich es nicht mitnehmen kann / darf. Beispielsweise in manch Lokale, in den Supermarkt oder – wenn ich alleine radle – beim Unterwegsbesuch eines WCs. Deshalb kaufte ich mir jetzt ein neues, flexibles Kettenschloss …

Geschichte weiterlesen