Gekauft: Chipolo ONE Spot Bluetooth-Tracker fürs Apple “Wo ist?”-Netzwerk [Update]

Chipolo ONE Spot Bluetooth-Tracker & Apple AirTag | Foto © Helmut Hackl
Chipolo ONE Spot Bluetooth-Tracker & Apple AirTag | Foto © Helmut Hackl

Da Chipolo einen kleinen Bluetooth-Tracker anbietet, der im “Wo ist?”-Netzwerk von Apple arbeitet, kaufte ich mir ein Exemplar. Aus Interesse, um sie mit den AirTags zu vergleichen …

Da Apple sein “Wo ist?”-Netzwerk auch für Drittanbieter geöffnet hat, steht zu den AirTags eine Alternative bereit: Der ONE Spot von Chipolo aus Slowenien. Die drei wichtigsten Unterschiede gleich vorweg: Der ONE Spot besitzt keinen U1 Ultrabreitband-Chip, wodurch die Anzeige der Position nicht so exakt ist. Dafür hat das Teil ein Loch zum direkten Einfädeln in einen Schlüsselanhänger sowie einen viel lauteren Lautsprecher.
Wichtig: Der ONE Spot funktioniert ausschließlich im “Wo ist?”-Netzwerk!

Bei “Find My” (bei uns “Wo ist?” genannt) handelt es sich um ein Crowdsourced-Netzwerk. Dabei werden die verwendeten Apple-Geräte (iPhone, iPad, Mac) mithilfe von Bluetooth dazu verwendet, um (vermisste) Gegenstände in der Umgebung zu erkennen und dann deren ungefähre Position an den Besitzer zu schicken. Alles selbstverständlich anonym und mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Voraussetzungen sind ein aktuelles Betriebssystem sowie eine im iCloud-Konto aktivierte “Wo ist?”-Funktion.

Die Aktivierung ist ganz simpel. In der “Wo ist?” App den Chipolo ONE als neues “Objekt” hinzufügen. Mit einer Bezeichnung sowie einem Emoji versehen und mit der Apple ID registrieren. Und schon ist er – mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung- einsatzbereit. Funktioniert ab iOS 14.3, iPadOS 14.3, macOS BigSur 11.1.

Chipolo ONE Spot im "Wo ist?"-Netzwerk von Apple

Die wichtigsten Daten zum Chipolo ONE Spot

• Es handelt sich um eine Sonder-Edition in Schwarz.
• Der Durchmesser beträgt ca. 38mm, die Höhe bei 6,4mm. Das Gewicht liegt bei unter 8g.
• Der Tracker besitzt ein Loch (z.B. für den Schlüsselanhänger) und ist wasserfest (IPX5).
• Die Stromversorgung erfolgt über eine wechselbare CR2032 Knopfzelle, die Saft für bis zu zwölf Monate liefern soll. Die kostet ein paar Cent und ist flott gewechselt. In der “Wo ist?”-App wird der aktuelle Akkustand angezeigt und es erscheint eine Warnung, sobald der Batteriestand zu niedrig ist.
• Die Übertragung erfolgt über Bluetooth 5 Low Energy.
• Die Lautstärke des Alarms soll 120dB betragen – somit viel lauter als das viel zu leise AirTag.
• Alle Funktionen lassen sich ohne Abo verwenden.

Hinweis: Wie solch ein Objekt im “Wo ist?”-Netzwerk agiert, das habe ich schon ausführlich in der Geschichte über die AirTags beschrieben. Bei Interesse bitte dort nachlesen.

Chipolo ONE Spot – mein Fazit

Der Chipolo ONE Spot ist eine gute Alternative zu den AirTags, wenn einem das vorhandene Loch und der viel lautere Lautsprecher wichtig sind.

Bei Interesse: Der Preis liegt bei 30 Euro pro Stück bzw. 100 Euro fürs 4er-Pack (inklusive Gratisversand). Lieferbar ist er ab August / September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.