Mit der Coffee Book App alle Zubereitungen von Kaffee dokumentieren – ein ordentlicher Aufwand

Coffee Book App am iPhone

Wir sind daheim zu Genießern von Filterkaffee gereift. Da eignete ich mir in den letzten Jahren ausreichend Wissen an, damit er uns bestmöglich mundet. Manchmal werfe ich auch einen Blick auf Apps, die zu diesem Thema passen. Diesmal war es Coffee Book …

Coffee Book von Alexander Logan ist eine App, die gratis für iPhone und iPad zur Verfügung steht. Ohne Werbung und ohne Erfassung irgendwelcher Daten. Mit (manchmal holpriger) Synchronisation über die iCloud. Bei Gefallen lässt sich per In-App-Lauf eine Spende an den Entwickler schicken.

Die Aufgabe der App: Alle Zubereitungen von Kaffees zu dokumentieren. Wer – so wie ich – eine acaia Bluetooth-Waage hat, der kann diese mit der App verbinden und die Messdaten übernehmen.

Coffee Book App am iPhone

Die Möglichkeiten im Überblick

• Es erfolgt eine Aufzeichnung von Informationen über einige Brüharten. Dazu gehören derzeit Espresso, Aeropress, French Press, Chemex, V60, Mokkakanne, Filter und Cold Brew.
• Es lassen sich Informationen über jeden Kaffee, den ich schon aufbrühte, speichern. Mit Bezeichnung, Röster Bohne oder gemahlen, Röstdatum, Röstart (hell, mittel, dunkel) sowie Foto.
• Bei jedem Brühvorgang werden – abhängig von der Zubereitungsart Details angegeben. Dazu gehören Kaffee in Gramm, Mahlgrad, Wassermenge (in Gramm), Temperatur, Zeit (in Sekunden), Extraktion (in Gramm), Espresso-Art (einfach, doppelt), Ziehzeit (bei Cold Brew), Beurteilung (von 1 bis 5) sowie Notizen.
• Es können Informationen über die verwendeten Kaffeezubereiter und Mühlen gespeichert werden. Diese werden bei “my brew” ausgewählt.
• Im Laufe der Zeit kann ich sehen, welche Kaffees ich schon zubereitete, wieviele unterschiedliche Bohnen ich schon mahlte und wie sie mir schmeckten.
• Die App lässt sich mit Apple Health verbinden und speichert dort den geschätzten Koffeinwert meines Kaffeekonsums. Aus meiner Sicht unnötig, da dieser Wert hinten und vorne nicht stimmen.

Coffee Book – mein Fazit

Das Coffee Book ist gut gemacht und einfach zu bedienen. Die Frage, die sich dabei stellt: Will ich mir diesen Aufwand als “Laie” wirklich antun? Da die App gratis ist, kann dies selbst ausprobiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.