Das Coronavirus hat auch Einfluss auf die Geschichten im pocket.at-Blog [Update]

Foto © Helmut Hackl

Jeder von uns muss seinen Beitrag leisten. Ein Blick nach Italien genügt, um zu sehen, wie schlimm, dramatisch, einschneidend es auch bei uns werden kann / wird. Das hat auch – einen verschmerzbaren – Einfluss auf manche Geschichte im Blog …

Auf der Website vom Sozialministerium sind u.a. ein paar Maßnahmen angeführt, die jeder von uns leicht befolgen kann. Im ersten Schritt habe ich schon alle meine gebuchten Kulinarikreisen abgesagt und plane derzeit auch keine Reisen mehr bis Ende August. Auch wenn ich dadurch bereits bezahlte und nicht stornierbare Zug-Fahrkarten verfallen lassen muss und Hotelbuchungen nicht verschieben kann. Das kostet mich zwar Geld, aber die Gesundheit hat immer Vorrang.

Tipp: Wer sich über das Coronavirus informieren will, dem sei der NDR Info Podcast empfohlen. Dort schildert Prof. Dr. Christian Drosten (Leiter der Virologie an der Berliner Charité) die aktuelle Situation, erklärt Zusammenhänge und schildert, wie er persönlich diese Tage erlebt. Sehr professionell und informativ.

Mein nächster Schritt: Ich verzichte in den nächsten Wochen auf Lokalbesuche. Das heißt: Es gibt bis auf weiteres auch keine neuen Geschichten über kulinarische Anregungen für Restaurants in Wien. So lange, bis sich die Situation merklich entspannt.
Nachtrag: Lokale dürfen ab Montag (16.3) generell nur bis 15 Uhr offen haben und ab Dienstag (17.3) müssen sie überhaupt geschlossen sein!

Ein sicherlich verschmerzbarer Schritt – auch wenn es mir für die Lokale leid tut. Denn wir alle brauchen jetzt mehr Distanz im täglichen Leben. Auch wenn sich dieses dadurch für die nächsten Wochen, hoffentlich nicht Monate, merklich verändert. Das sind sicherlich leistbare Beiträge im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Denn Berechnungen haben ergeben, dass ein Viertel weniger direkte Sozialkontakte beinahe für eine Halbierung des Ansteckungsrisikos sorgt. Wir werden das gemeinsam aussitzen!

Und nicht vergessen: Regelmäßig Hände waschen und ausreichend Abstand zu Mitmenschen halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.