Leiwand: Eine Mühle speziell für Filterkaffee – Fellow Ode Brew Grinder

Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow
Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow

Fellow hat ein neues Produkt, das für uns Freunde von Filterkaffee von Interesse ist: Ode. Das ist eine elektrische Mühle, die spezielle fürs Mahlen von Bohnen für Filterkaffee optimiert ist. Von Aeropress über Pour Over, Coffee Maker, French Press bis hin zu Cold Brew …

Ich mag die Produkte von Fellow und verwende regelmäßig deren puristisches Stagg [X] Pour-Over Coffee System. Und wenn die Firma aus San Francisco nicht Jahre für eine EU-Version gebraucht hätte, so würde ich auch deren Stagg EKG Wasserkocher nutzen. So wurde es ein schicker Brewista Artisan.

Das nächste Produkt von Fellow wird für mich wieder interessant: Ode Brew Grinder. Das ist eine elektrische Kaffeemühle für den Heimgebrauch, die ausschließlich für Filterkaffee optimiert ist. Nicht für Espresso. Eine gute Entscheidung und ideal für mich. So nebenbei: Ich nutze häufig eine Baratza Encore, wenn ich zu faul bin. die Bohnen mit einer meiner manuellen Mühlen zu mahlen.

Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow
Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow

Die wichtigsten Eckdaten der Mühle

• Hochwertiges 64 mm Mahlwerk, das sehr leise mahlen soll.

• Direkt angetriebener Motor mit PID Controller (“Proportional Integral Derivative”) und Sensoren, die für Stabilität der Drehzahl sorgen. Das schafft einen gleichmäßigen Mahlgrad und ein schnelles Mahlen. Schön zu sehen, dass dies jetzt auch in den Heimmühlen Einzug hält.

• Der Drehregler ist aus Gußmetall und bietet 11 Einstellungen und 31 Schritte dazwischen. Für Aeropress (Prismo) über Pour Over, Coffee Maker, French Press bis Cold Brew.

• Kaffee soll bekanntlich der Frische wegen nicht im Trichter der Kaffeemühle aufbewahrt werden. Deshalb hat der Bohnenbehälter eine Kapazität von 80 Gramm. Ausreichend auch für größere Brühmengen.

• Der Mahlvorgang wird automatisch gestoppt, sobald sich keine Bohnen mehr im Mahlwerk befinden. Für mich ist diese Funktion perfekt, da ich immer die exakt benötigte Menge an Bohnen in die Mühle leere. Wer es nur ungefähr wissen will: Es gibt Markierung für 20, 40, 60 und 80 Gramm

Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow

• Für eine leichte Reinigung sind die entsprechenden Teile leicht zugänglich. Es wird lediglich ein Schraubenzieher benötigt.

• Sehr praktisch: Der Behälter fürs Kaffeepulver wird magnetisch arretiert.

• Es sind die “Kleinigkeiten”, die mir an der Ode Mühle so zusagen. Beispielsweise der “Klopfer”, mit dem die Reste aus dem Mahlwerk “geschlagen” werden.

• Die Abmessungen betragen 239x105x242 mm, das Gewicht liegt bei 4,5 Kilogramm. Das Gehäuse ist aus Aluminium, die Basis und der Behälter sind aus Kunststoff.

Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow
Fellow Ode Brew Grinder | Foto © Fellow

Fellow Ode Brew Grinder – mein Fazit

Wenn ich mal wieder eine neue Kaffeemühle haben will, dann die Ode sicherlich in die engere Wahl kommen.

Bei Interesse: Die Mühle ist beispielsweise bei den Mokka Konsorten oder bei Crema erhältlich. Um die 350 Euro herum.

2 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag !
    Da meine Mahlkönig Vario nun nach vielen treuen Jahren anfängt zum rum spinnen, habe ich mich nach einer neuen Mühle umgeschaut, und tadaaa, es ist diese hier geworden 🙂
    Sie passt super zu meinen Zubereitungsmethoden und sieht dazu noch echt chic aus.

    Die Mahlkönigin wird auch wieder fit gemacht, dass ich die Bohnen für meinen Siebträger nicht mit Hand mahlen muss. 🙂

    Ich bin gespannt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.