Am Wasser: Flamingo Restaurant im Kuchelauer Hafen – mittags auf Steckerlfisch

Steckerlfisch im Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl
Steckerlfisch im Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl

Ich besuchte im heurigen Sommer einige Lokale in Wien, die am Wasser liegen. Denn dort es ist kühler und gemütlicher. Kürzlich war das Flamingo Restaurant im Kuchelauer Hafen an der Reihe, wo ich bei herbstlichem Prachtwetter mittags einkehrte. Auf Steckerlfisch …

Das Flamingo Restaurant ist in der Kuchelauer Hafenstraße 56 (1190 Wien) beheimatet. Ein traditionelles Lokal mit einem riesigen Schanigarten. Direkt am Wasser gelegen. Ein angenehmer Ort – besonders bei Schönwetter. Die Speisekarte ist umfangreich und steht zum Vorgustieren online.

Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl
Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl

Ende August genoss ich seit Ewigkeiten wieder einmal einen Steckerlfisch (Makrele) im Gasthaus Roter Hiasl. Das machte Gusto und so wollte ich das wiederholen. Diesmal im Flamingo. Zur Auswahl stehen vier Fischarten, die im Ganzen am Holzkohlengrill zubereitet werden: Wolfsbarsch, Goldbrasse, Forelle oder Makrele. Als Beilagen gibt’s zum Beispiel Petersilerdäpfel, Erdäpfelsalat, Pommes Frites, Potato Wedges, gemischter Salat, Grillgemüse sowie Reis.

Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl
Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl

Wir (ich war mit einem Freund dort) bestellten uns Steckerlfisch. In den Variante Wolfsbarsch und Goldbrasse. Dazu Potato Wedges und danach türkischen Kaffee.

türkischer Kaffee im Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl
türkischer Kaffee im Flamingo Restaurant | Foto © Helmut Hackl

Steckerlfisch im Flamingo – unser Fazit

Der Steckerlfisch schmeckt uns im Flamingo ausgezeichnet und dank des wunderschönen Herbstwetters konnten wir den Gastgarten am Wasser genießen. Wir wollten gar nicht mehr weg.

P.S.: Wer mit dem Auto kommt. Vorm Lokal ist Kurzparkzone. Ich düste aber eh mit der Vespa hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.