Hübsch: Ein verschlossener Miniaturgarten im Glas – und ich brauche dazu keinen grünen Daumen

Miniaturgarten im Glas von Insane Habitats | Foto © Helmut Hackl
Miniaturgarten im Glas von Insane Habitats | Foto © Helmut Hackl

Da ich schon öfters auf Fotos einen Flaschengarten sah, wollte ich jetzt auch einen haben. Zum Start ein kleineres Exemplar, das gut auf den Schreibtisch passt. Auf der Suche nach einer Bezugsquelle in Wien wurde ich bei Insane Habitats fündig …

Insane Habitats ist im Gerngross auf der Mariahilfer Straße zu finden. Entweder man besucht das Geschäft oder man bestellt online. Da ich es beim ersten Mal live sehen wollte, machte ich mich auf den Weg in den Shop.

Da die Funktionsweise solcher Flaschengärten auf der Website von Insane Habitats ausführlichst beschrieben ist, erspare ich mir eine detaillierte Beschreibung. In der Zusammenfassung liest sich die Hermetosphäre so:

• Alles läuft fast ohne Öffnen und Gießen ab. Durch Verdunstung steigt aus der Erde die Feuchtigkeit auf. Durchs abgeschlossene System kann sie nicht entweichen, wird an der Glaswand vom Gas wieder zur Flüssigkeit und tropft zur Bewässerung wieder zurück. Ein Langzeit-Kreislauf relativ konstanter Feuchtigkeit. Es genügt – bei Bedarf – kurz Lüften sowie leichtes Besprühen mit Wasser.
• Es genügt ausreichend Licht (direkte Sonneneinstrahlung vermeiden), damit ohne weiteres Zutun über viele Jahre im Gefäss ausreichend Wachstumsverhältnisse herrschen. Das kleine Stückchen Natur organisiert sich so fast selbst.

Miniaturgarten im Glas von Insane Habitats | Foto © Helmut Hackl
Miniaturgarten im Glas von Insane Habitats | Foto © Helmut Hackl

Zur Auswahl stehen viele verschiedene Ausführungen in unterschiedlichen Größen. Handgefertigt in Österreich. Ich kaufte zum Start das Modell “Summertale ” – in Aktion um 85 Euro geradeaus. Das ist ca. 21×10,5 cm groß und wiegt ungefähr 0,9 kg. Und wenn mir der Flaschengarten taugt, dann hole ich mir noch das eine oder andere größere Exemplar.

2 Kommentare

  1. Hallo Helmut,
    wow, klasse. So einen kleinen “Flaschengarten” habe ich vor Jahren schon einmal gesehen und irgendwie ist er in Vergessenheit geraten.

    Danke für die Erinnerung. So einen hole ich mir auch.

    herzliche Grüße,
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.