Zum Drücken und Drehen vorgemerkt: Flic Twist – ein Wireless Dial fürs Smart Home

Flic Twist | Foto © Shortcut Labs
Flic Twist | Foto © Shortcut Labs

Bei der Recherche nach einem Button für HomeKit landete ich bei Flic. Da hatte ich vor vielen Jahren ein paar der allerersten Buttons in Verwendung. Auch schon ein Zeiterl her und das Produkt hat sich seitdem weiterentwickelt. Objekt meines Interesses ist der kommende Twist zusammen mit dem neuen Hub Mini …

In unseren neuen Wohnung organisierte ich die smarten Komponenten im Apple Home um und will auch einen Button, der sich sich zur Steuerung nicht nur drücken, sondern auch drehen lässt. So gelangte ich zu Flic Twist von Shortcut Labs aus Stockholm. Das ist ein 65×20 mm großer Wireless Dial, der vier unterschiedliche Aktionen bietet: Drücken, Doppeldrücken, Drehen und Drücken & Drehen. Mit dabei sind zwölf individuelle Trigger. Als Ring mit zwölf naturweißen LEDs – positioniert wie die Stundenangaben auf einer Uhr. Für eine gute Übersicht werden aufklebbare Sticker mitgeliefert.

Dank der Programmierbarkeit öffnen sich vielfältige Möglichkeiten. Neben dem Ausführen von Kurzbefehlen stehen Licht (z.B. Dimmen) und Musik (z.B. Regeln der Lautstärke) im Mittelpunkt. Die dazu passende App steht kostenfrei für Android sowie für iPhone & iPad bereit. Eine Registrierung ist dabei Pflicht.

Gesendet wird über Bluetooth 5, das eine Reichweite von 50 Metern schafft. Die notwendige Energie kommt von zwei AAA-Batterien, die für bis zu zwei Jahre Betrieb sorgen, bevor sie gewechselt gehören.

Flic Hub Mini + Twist | Foto © Shortcut Labs
Flic Hub Mini + Twist | Foto © Shortcut Labs

Voraussetzung ist ein Flic Hub – z.B. ein LR oder der neue Mini, den ich bevorzuge. Der hat im Gegensatz zum LR zwar keine Anschlüsse (brauche ich nicht) und funkt nur im 2.4 GHz WLAN, ist dafür aber viel günstiger. Unterstützt werden vom Hub z.B. Apple Home (bei uns in Verwendung) Alexa, Google Home und – bald – Matter (bei Neuanschaffungen setzte ich das schon voraus).

Flic Twist – zusammengefasst

Sobald der Flic Twist lieferbar ist, werde ich mir ein Exemplar – zusammen mit einem Hub Mini – für einen Probelauf holen. Dann ergänze ich diese Geschichte noch um meine Erfahrungen aus der Praxis.

Bei Interesse: Ein Flic Twist (Schwarz oder Weiß) soll im UVP unter 100 Euro, zusammen mit einem Hub Mini weniger als 130 Euro kosten. Zum Start (gesehen im Online-Shop um ca. 76 Euro) und in Bundles günstiger. Genaue Preise reiche ich noch nach.