Lazer Urbanize MIPS – mein neuer Fahrradhelm, wenn ich mit dem Pedelec unterwegs bin

Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl
Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl

Es macht mir Spaß, wenn ich mit meinem Vello Bike+ unterwegs bin. Seit dem Einbau vom Schlumpf Speed Drive noch viel mehr, da ich mit dem Klapprad jetzt auch ein bisserl flotter radeln kann. So machte ich mich auf die Suche nach einem Fahrradhelm, der schick aussieht, der sich angenehm trägt und der meinen Kopf im Fall der Fälle bestmöglich schützt …

Ich sah mir ein paar Helme an und entschied mich schlußendlich fĂźr einen Urbanize MIPS der belgischen Firma Lazer. FĂźr mich – aus mehreren GrĂźnden – die passende Wahl.

• Der Helm liefert bei der Sicherheit sowohl MIPS als auch NTA. MIPS steht fĂźr “Multi-Directional Impact Protection System” und bietet einen zusätzlichen Schutz vor Rotationskräften bei einem Schrägaufprall. NTA 8776 (“Nederlandse Technische Afspraak“) ist eine aus dem Radlerland Holland (es gibt da keine EU-Norm) stammende Sicherheitszertifizierung fĂźr Pedelecs und E-Bikes. In einem Satz bekundet: Ich fĂźhle mich dadurch sicherer.

Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl
Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl

• Vorhanden ist das sogenannte “Advanced Turnfit”-Verstellsystem. Da lässt sich Ăźber ein Einstellrad an der RĂźckseite des Helms die Größe optimal an den Kopf anpassen. Sowohl vertikal als auch horizontal. Ganz simpel zu erledigen. Auf meinen Kopf passt der Helm wie angegossen.

• Der Helm besitzt standardmäßig ein transparentes, großzügig dimensioniertes Panorama-Visier. Das Visier lässt sich ganz leicht abnehmen, da es magnetisch befestigt ist. Bei Nichtbedarf kann es auch um 180° gedreht am Helm fixiert werden. Da ich meistens eine Sonnenbrille auf habe: Ja, die passt locker dahinter.

• Der Riemen ist aus Leder, der Verschluß hält und der Tragekomfort ist auch ohne Kinnpolster angenehm.

Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl
Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Helmut Hackl

• Auf der RĂźckseite des Helms ist eine im Lieferumfang enthaltene LED-RĂźckleuchte integriert. Diese lässt sich – durch HerausdrĂźcken – abnehmen und der eingebaute Akku ist Ăźber Micro-USB (in maximal zwei Stunden) wiederaufladbar. Die rote LED hat vier Betriebsmodi: Aus, konstant leuchtend, blinkend sowie pulsierend. Die Akkulaufzeit liegt je nach Modi zwischen acht und 26 Stunden. Praktischer Zusatznutzen: Ohne dieses RĂźcklicht kann das Loch gleich als EinfädelungsĂśffnung fĂźr ein Schloss genutzt werden.

• Mit dabei ist ein Winter Kit. Bestehend aus wärmenden Ohrenpolster und Stopfen für die vordere Belüftungsöffnung. Praktisch für kühlere Tage.

• Der Urbanize MIPS ist ausschließlich in mattem Schwarz erhältlich. Zeitlos elegant.

• In der Größe M hat der Helm (mit Leuchte) ein Gewicht von ungefähr – nachgewogen – 435 Gramm. FĂźrs Visier kommen nochmals ca. 59g dazu.

Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Lazer Helmets
Urbanize MIPS Fahrradhelm | Foto Š Lazer Helmets

Lazer Urbanize MIPS – mein Fazit

Der Urbanize MIPS ist fĂźr mich ein leiwander zweiter Helm, angenehm zu tragen, funktionell und schick. In einem Satz zusammengefasst: Ich bin zufrieden.

Bei Interesse: Ich kaufte den Lazer Urbanize MIPS Fahrradhelm im Onlineshop von BIKE24 aus Dresden. Um knapp 109 Euro inklusive flotter Lieferung nach Wien. Ein – aus meiner Sicht – fairer Preis.

4 Kommentare

  1. Schicke, puristische Form die den Kopf hoffentlich schützt. Gut finde ich die LED. Auf jeden Fall gefällt mir dieser Helm besser als alle anderen „üblichen“ Radhelme. 😉

    Geht doch mal in die Niederlande zum Radfahren. Nur die Touristen tragen Helm. 🤦‍♂️ In einem Land, in dem jeder mit dem Rad fährt, das prozentual weniger Radunfälle hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht verĂśffentlicht.