Mir ist in Wiener Lokalen eine digitale Gästeregistrierung via QR-Code viel lieber

digitale Gästeregistrierung | Foto © gastroliste.at
digitale Gästeregistrierung | Foto © gastroliste.at

Seit kurzem müssen wir uns in Wien registrieren, wenn wir ein Lokal besuchen. Ich mach das ehrlich und fülle das Formular nicht mit Fantasieeinträgen aus. Was mich aber bei dieser Gästeregistrierung stört, das ist die Zettelwirtschaft und der unnötige Aufwand. Formulare ausdrucken, einsammeln, aufbewahren, schreddern. Plus die regelmäßige Desinfektion der Kulis. Das wäre doch digital viel bequemer umzusetzen. QR-Code am Tisch mit dem Smartphone scannen, Online-Formular ausfüllen und der Rest rennt vollautomatisch. Selbstverständlich umgesetzt von lokalen Unternehmen, mit Speicherung auf Servern in der EU sowie Einhaltung der DSGVO. Die Nachverfolgung im Verdachtsfall geht dann auch viel flotter, da schon alles digital vorliegt und auf einen Tastendruck ablaufen kann. Anbieter dafür gibt’s genug. Mahlzeit!

2 Kommentare

  1. in einer perfekten Welt teile ich die Meinung, aber schon mal zu unseren Nachbarn geschaut – denen Fliegen die Datenlecks grad nur so um die Ohren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.