Frisch am Markt: Netatmo Kohlenmonoxid-Melder – mit App und auf Wunsch mit Einbindung ins HomeKit

Netatmo Kohlenmonoxid-Melder | Foto © Netatmo
Netatmo Kohlenmonoxid-Melder | Foto © Netatmo

Da wir schon seit einigen Jahren eine Netatmo Wetterstation mit ein paar externen Modulen verwenden und damit zufrieden sind, sehe ich mir auch immer die neuen Produkte dieser Firma (gehört zu Legrand) an. Frisch angeboten wird von denen ein Kohlenmonoxid-Melder …

Da wir daheim in der Apple-Welt agieren, binde ich – wenn möglich – smarte Produkte ins HomeKit ein. So auch die eingangs erwähnte Wetterstation. Das wäre auch mit dem neuen Netatmo Kohlenmonoxid-Melder möglich. Aber vorher ein kurzer Blick auf den Status-quo in diesem Bereich.

Da wir daheim Heizung und Warmwasser – leider alternativlos – mit Gas betreiben, gehört ein Kohlenmonoxid-Melder zur Pflichtausstattung. Da verwenden wir im Stockwerk, wo sich die Gastherme befindet, einen Nest Protect (der auch gleich als Rauchmelder agiert). In den beiden anderen Etagen sind zwei günstige Hekatron Rauchwarnmelder montiert.
Der Nest Protect arbeitet – hoffentlich – tadellos, ist aber nicht im HomeKit drinnen und erfordert ein Google-Konto. Beide Punkte wären beim Netatmo Kohlenmonoxid-Melder kein Thema mehr. Dafür bräuchte ich zusätzlich noch einen Netatmo Rauchmelder, was dann doppelte Kosten und zwei Geräte bedeuten würde. Wenn das in einem Gerät vereint wäre, dann hätte ich sofort den Nest Protect verkauft und wäre umgestiegen. Aber so werde ich das wohl lassen und den Nest Protect bis zu seinem “Ableben” montiert lassen.

Das Gerät entspricht den europäischen Vorschriften (CE-, CpR-, NF-Zertifakt). Verbaut ist ein elektrochemischer Sensor mit Messung in Echtzeit. Im Fall der Fälle erfolgt ein Alarm mit einer Lautstärke von 85 dB sowie Benachrichtigung aufs Smartphone. Die Kommunikation erfolgt über WLAN (für Smartphone-Benachrichtigungen) und Bluetooth Low Energy. Regelmäßige Selbstüberprüfungen und eine Testfunktion für die Sirene sind vorhanden. LED-Leuchten informieren über den Gerätestatus. Da das 10x10x2,3 cm große/kleine Teil keine Kabeln hat, ist die Montage einfach – eine Wandhalterung, zwei Schrauben und zwei Dübel sind im Lieferumfang dabei.

Die dazu passende App nennt sich “Netatmo Home + Security” und ist kostenfrei für iPhone / iPad / Watch sowie für Android erhältlich. Zudem ist der Zugriff übers Web möglich. Die Einbindung in HomeKit ist möglich. Wer über Siri mit dem Gerät plaudern will, der kann dies tun – zum Beispiel “Gibt es Kohlenmonoxid in meinem Haus?”.

Hinweis: Es wird empfohlen, einen Kohlenmonoxid-Melder nach zehn Jahren (der Erkennungssensor nutzt sich mit der Zeit ab) auszutauschen. Die integrierte Batterie soll diese Zeitspanne schaffen. Wenn nicht, dann erfolgt eine Benachrichtigung diese zu wechseln.

Bei Interesse: Der Netatmo Kohlenmonoxid-Melder kostet knapp 100 Euro, im 2er-Pack etwas günstiger. Zudem steht ein Kombipaket mit dem Rauchmelder um unter 200 Euro bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.