Aufs iPhone geholt: OutRun – eine “Outdoor Fitnesstracker”-App mit starker Privatsphäre

OutRun App am iPhone
OutRun App am iPhone

OutRun ist ein Outdoor Fitnesstracker App fürs iPhone, die keine Anmeldung erfordert, die keine Werbung anzeigt und die alle Daten lokal speichert. Auf Wunsch synchronisiert mit Apple Health. Klingt gut und somit holte ich mir die App …

OutRun ist ausschließlich fürs iPhone erhältlich. Kostete die App früher ein paar Euro, so ist sie jetzt gratis, als Open Source. Geboten werden ein genaues Tracking (beim Laufen, Radfahren, Gehen, Wandern und Skaten) sowie detaillierte Statistiken. Ich lasse sie hauptsächlich beim Gehen und Radeln mitlaufen. Als Ergänzung zu den Trainings auf der Apple Watch.

Wie schon eingangs erwähnt, erfordert die App kein Konto. Das heißt, ich muss mich nirgends anmelden und meine Daten teilen. Alle Aufzeichnungen finden lokal am iPhone statt – somit werden sie auch auf keine fremde Cloud geschickt. Auf Wunsch lassen sich dies Aufzeichnungen mit Apple Health synchronisieren. Da die App auch optisch puristisch gehalten ist, entspricht sie exakt meinen minimalistischen Anforderungen. Wie für mich persönlich entwickelt.

OutRun App am iPhone
OutRun App am iPhone

Beim erstmaligen Start lässt sich ein Benutzername vergeben, das Einheitensystem (metrisch) wählen, das eigene Gewicht angeben sowie die Health-Synchronisation aktivieren. Das kann nachträglich jederzeit in den Einstellungen geändert werden. Bei den Berechtigungen ist lediglich der Standort notwendig. Wer – so wie ich – mit Health synchronisieren will, der muss zusätzlich diese Freigabe erteilen (getrennt nach Schreiben und Lesen mit wählbaren Kategorien).

OutRun App am iPhone
OutRun App am iPhone

Zu den Funktionen zählen beispielsweise Start & Stopp eines Workouts per Taste tippen, eine anpassbare Timeline mit meinen Workouts, die Aufzeichnung relevanter Daten (Distanz, Dauer, Rundenzeit, verbrannte Kalorien, Start- / Endzeit, durchschnittliche Geschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit), Pausieren & Weiterführen eines Workouts sowie detaillierte Statistiken. Was mir persönlich fehlt: Die Möglichkeit ein Workout per Apple Watch zu starten und zu beenden.

OutRun – mein Fazit

Für meine Nutzung ist OutRun eine leiwande Ergänzung zu den Standard iOS-Aktivitäten. Optisch ansprechend und leicht zu bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.