📌 Barisieur 2.0 • Hörspielkammer des Schreckens • Tasks.org für Android • Galaxy M31 als Zweitgerät • Anonymous Camera

Barisieur 2.0 | Foto © Joy Resolve
Barisieur 2.0 | Foto © Joy Resolve

Die Themen heute: Barisieur 2.0 ist eine wunderschöne Designer Kaffee- & Tee-Maschine mit vielfältigen Möglichkeiten. Hörspielkammer des Schreckens – grausam-bösartiger Hörspiel-Podcast von/mit Michael Eickhorst und Dennis Rohling. Tasks.org ist eine leiwande Aufgaben-App fĂĽr Android. Ich habe mich entschieden: Mein Zweit-Smartphone ist ein Samsung Galaxy M31 mit AMOLED-Bildschirm und 6.000 mAh Akku. Anonymous Camera ist eine Kamera-App fĂĽrs iPhone, die Personen im Bild automatisch in Echtzeit verpixelt.

Barisieur 2.0 von Joy Resolve ist für die Zubereitung von Kaffee und Tee gedacht. Frisch gebrüht über eine Automatik mit eingebautem Wecker. Eine wunderschöne Designer-Maschine mit vielfältigen Möglichkeiten, die aktuell auf Kickstarter finanziert wird. Nicht günstig, aber ein Hingucker. Beinahe wäre ich schwach geworden.


Ich bin ein Fan von Hörspielen, die ich gerne am Smartphone genieße. Durch Zufall entdeckte ich einen Podcast, der sich damit beschäftigt: Hörspielkammer des Schreckens. Die grausam-bösartigen Hörspielrichter Michael Eickhorst und Dennis Rohling verhandeln in ihrer düsteren Gruft alles, was in irgendeiner Art und Weise gegen die guten Sitten der Akustik verstößt. Gnadenlos, fachkundig und bitterböse. Großartig!

Hörspielkammer des Schrecken mit Michael Eickhorst & Dennis Rohling
Hörspielkammer des Schrecken mit Michael Eickhorst & Dennis Rohling

Aufgaben-Apps gibt’s wie Sand am Meer. Ich probierte da vermutlich schon alle Angebote – fĂĽr iOS und Android – aus. Derzeit verwende ich die Apple Erinnerungen ĂĽber GoodTask, da ich komplett in Apfelwelt drinnen bin. FĂĽr meine minimalistischen Anforderungen als Einzelnutzer völlig ausreichend. Wer eine To-do-App fĂĽr Android sucht, der kann einen Blick auf Tasks.org von Alex Baker werfen. Open Source, ohne Werbung und ohne “Verfolgung”. In der Basisversion gratis. Bei Gefallen steht eine erweiterte Variante bereit, die als Abo angeboten wird. Mit frei wählbarer Summe pro Jahr. Die zahlreich gebotenen Funktionen stehen ausfĂĽhrlich im Google Play Store oder auf F-Droid. Synchronisiert wird mit Google Tasks, Apple Reminders und kompatible CalDAV-Servers wie NextCloud oder ownCloud.

Tasks.org fĂĽr Android
Tasks.org fĂĽr Android

Ich habe mich entschieden: Mein Zweit-Smartphone ist ein Samsung Galaxy M31. Es punktete gegenĂĽber den beiden anderen Mitstreitern (realme 6 und Xiaomi Redmi Note 9S – ich erzählte euch darĂĽber) hauptsächlich wegen des AMOLED-Bildschirms. Das Redmi nahm sich ĂĽbrigens selbst aus dem Rennen, da der Mi Store Austria eine simple Anfrage vor dem Kauf nedd amoi ignorierte. So einfach sind manchmal Entscheidungen. Mein Praxisbericht ĂĽber Galaxy M31 folgt Ende Juni – nach ein paar ausgiebigen Ausfahrten mit dem Fahrrad und der Vespa.

Galaxy M31 Android-Smartphone | Foto © Samsung
Galaxy M31 Android-Smartphone | Foto © Samsung

Wer fĂĽr sein iPhone eine Kamera-App sucht, die Personen im Bild automatisch in Echtzeit verpixelt, der kann seinen Blick in Richtung Anonymous Camera von Playground werfen. Das ist nicht nur bei Demos interessant, sondern auch bei Reportagen oder Fotos fĂĽr Blogs. Zur Auswahl steht ein simpler Filter mit zwei Effekten: Blur oder Solid. Das klappt auch bei mehreren Personen im Bild. Entweder nur fĂĽrs Gesicht oder gleich fĂĽr den ganzen Körper. Mit dabei sind noch das Entfernen von Metadaten sowie das Verzerren von Audio-Aufnahmen. Die App selbst ist – mit Wasserzeichen – gratis oder kostet einmalig 2,29 Euro ohne Wasserzeichen und mit Splitscreen-Ansicht. Ich wĂĽnsche viel SpaĂź beim Ausprobieren.

Anonymous Camera am iPhone | Screenshots © Playground
Anonymous Camera am iPhone | Screenshots © Playground

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.