Verkostet: Good Morning, Relaxation, Sidamo von Röstmeister Kaffee

frische Bohnen von Röstmeister Kaffee | Foto © Helmut Hackl
frische Bohnen von Röstmeister Kaffee | Foto © Helmut Hackl

Ich bevorzuge – und empfehle – hochwertigen Kaffee, der von Kleinröstereien nach traditioneller Handwerksart und mit Leidenschaft veredelt wird. Solch ein Betrieb ist Röstmeister Kaffee, der im niederösterreichischen Neulengbach röstet. Und von dort holte ich mir – ganz frisch geröstet drei Sackerl Bohnen für Filter.

Röstmeister Kaffee entspricht exakt meinen Vorstellungen von einer Rösterei, von der ich meinen Kaffeebohnen beziehen will. Es wird nach traditioneller Handwerksart gearbeitet. Es wird den Farmern der verdienten Respekt entgegengebracht. Es herrscht die Überzeugung, dass nur bei fairen Preisen qualitativ hochwertiger Kaffee langfristig angebaut und geerntet werden kann. Es wird eine nachhaltige und vertrauensvolle Beziehung zu Importeuren aufgebaut. Der sorgfältig ausgesuchte Rohkaffee wird – schonend und langsam geröstet, damit sich die komplexen Aromen voll entwickeln können. Nach dem Motto: “Erst wenn der Kaffee uns selbst schmeckt, bieten wir ihn unseren Kunden an.” Sehr lobenswert, was da erzählt wird.

Meine liebste Zubereitung von Kaffee ist Pour Over. Als Filterkaffee – sowohl heiß aufgegossen als auch als kaltgebrüht. Bei diesen drei Sorten handelt es sich um sortenreine Kaffees, die dafür bestens geeignet sind. 100% Arabica mit schonender Langzeitröstung. Somit wenig Säure und magenfreundlich. Die Preise für die 250g Bohnensackerl liegen je etwas unter 7 Euro.

• Good Morning aus Zentralamerika: Vollmundig, herzhaft, fruchtig, würzig.

• Relaxation aus Mittelamerika: Mild, ausgewogen im Geschmack, Fruchtnoten, schwache Säure.

• Sidamo aus Mittelamerika: Vollmundig, wenig Säure, schokoladig, leicht nussig im Abgang.

Schwer zu entscheiden, welcher der drei Filterkaffees mir am besten zusagt(e). Denn mir haben alle drei Sorten auf ihre individuelle Art geschmeckt. Man merkt, dass hier mit viel Leidenschaft geröstet wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.