Wortspende: Mein Smartphone hüllt sich meistens in ein transparentes Silikon-Cover

In den letzten Jahren schützte ich meine zahlreichen Smartphones mit Dutzenden unterschiedlicher Cover. Was ich da immer lieber verwende, das sind Exemplare aus durchsichtigem Silikon. Aus mehreren Gründen …

Wenn ich heute mein Smartphone in ein Cover “drücke”, dann ist dieses höchstwahrscheinlich aus transparentem Silikon. Aus einem simplen Grund: Da mein derzeitiges Smartphone, ein iPhone 11, ein rotes Gehäuse aus Aluminium hat, möchte ich dieses auch sehen. Zudem fühlt sich Silikon angenehm in meiner Hand an. Zwar wäre mir das direkte Angreifen noch lieber, aber ein gewisser Schutz sollte doch sein.

Darüber hinaus gibt’s noch ein paar Gründe, die für Silikon als Material für ein Cover sprechen. Es ist weich, es ist biegsam, es lässt sich problemlos abnehmen, es ist gut zu reinigen und es hält lange. Zudem ist der Anschaffungspreis überschaubar. Somit für mich eine gute Wahl.

Aktuell habe ich am iPhone ein Liquid Crystal Silikon-Cover von Spigen oben. Denn ich kaufte von dieser Firma schon einige Produkte (z.B. neuerdings eine Schutzfolie für den Bildschirm des Smartphones) und wurde bisher noch nie enttäuscht. Ende der Wortspende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.