đź“Ś realme Watch um wenig Geld • FairMail – Open Source fĂĽr Android • Swipp! – WĂĽrfel schubsen • Lake – digitale MalbĂĽcher • Rinderwahn Sommer Pop-up

realme Watch | Foto © realme
realme Watch | Foto © realme

Die Themen heute: realme Watch – eine Smartwatch fĂĽr Android bietet viele Funktionen um wenig Geld. FairMail ist eine Open Source E-Mail-App fĂĽr Android, die viel Wert auf Privatsphäre legt – inklusive VerschlĂĽsselung. Beim Casual-Game Swipp! gehören WĂĽrfel geschickt geschubst. FĂĽr Entspannung und kĂĽnstlerische Entfaltung sorgen die digitalen MalbĂĽcher von Lake. Rinderwahn eröffnet ein Burger Sommer Pop-up am Yppenplatz.

Wer eine gĂĽnstige Smartwatch zu seinem Android-Smartphone sucht, der kann seinen Blick in Richtung realme Watch richten. Geboten werden zum Beispiel Schrittzähler, Schlaf-Tracker, Messung von Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung im Blut, 1.4″ (3,5cm) LCD-Bildschirm (320×320 Pixel Auflösung), 160 mAh Akku (Laufzeit mit einer Akkuladung zwischen 7 und 9 Tage), Anzeige von Benachrichtigungen, Apps (z.B. zum Steuern von Musik und Kamera), individuelle Watch Faces, wechselbares Armband (mehrere Farben), Bluetooth 5, eigene App fĂĽr Android, eigenes Betriebssystem (nicht Wear OS), ca. 31g leicht, Abmessungen ca. 37x37x12mm, Gehäuse wasserdicht nach IP68. Bei Interesse: Ist im europäischen realme-Shop um knapp unter 55 Euro (plus Versand) vorbestellbar.


FĂĽr mein kommendes Android-Smartphone als Zweitgerät suche ich mir auch schon eine passende E-Mail-App. Neben p≡p, das ich schon frĂĽher verwendete, werde ich mir auch FairMail ansehen. Open Source, auf Privatsphäre ausgerichtet, mit VerschlĂĽsselung, keine Speicherung auf Drittservern, ein paar SicherheitsmaĂźnahmen und minimalistisch in der Bedienung. Die Basisvariante – gut zum Ausprobieren – ist gratis und werbefrei, die Pro-Version mit weiteren Möglichkeiten kostet etwa 7 Euro. Macht auf mich einen guten Ersteindruck. Werde ich mir genauer ansehen.

FairMail - Open Source E-Mail-App fĂĽr Android
FairMail – Open Source E-Mail-App fĂĽr Android

Ich mag Casual-Games, die sich gemütlich zwischendurch am Smartphone spielen lassen. So eines ist Swipp! von Martin Knopf, das für iPhone & iPad um 1,09 Euro erhältlich ist. Die Aufgabe: Einen Würfel geschickt ins Ziel schubsen. Insgesamt stehen 50 handgemachte Level bereit. Mit verschiedenen Mechaniken sowie kleinen rollenden und springenden Würfeln. Macht Spaß.

Swipp! - geschickt WĂĽrfel schubsen
Swipp! – geschickt WĂĽrfel schubsen

Bisher beschäftigte ich mich noch nie mit digitalen Malbüchern. Obgleich dies eine entspannende Beschäftigung wäre. iPad und Stift hätte ich schon. Ein Bekannter erzählte mir kürzlich von Lake. Die Malvorlagen sind dort von Indie-Künstlern erschaffen und es steht ein fünfteiliges Werkzeugset bereit (Acrylpinsel, Aquarellpinsel, Spraydose, Fülleimer und Radiergummi). Zu den Funktionen zählen zum Beispiel Pinselgeräusche, Farbrad, auf Wunsch eine leere Leinwand, Zoom, Offline-Nutzung, Sync via iCloud und noch so manches mehr. Limitiertes Ausprobieren ist gratis, das Jahresabo (für iOS) kostet vergünstigt etwa 20 Euro. Macht Spaß, aber auf Dauer ist das keine Entspannung für mich.

Lake - digitale Malbücher | Grafiken © Lake
Lake – digitale MalbĂĽcher | Grafiken © Lake

Die Burger im Rinderwahn schmecken mir ausgezeichnet. Neben dem Stammlokal in der Wiener Innenstadt und dem Burgerkiosk am Naschmarkt öffnet heute ein Sommer Pop-up. Am Yppenplatz 4 der Ottakringer Brauerei. Das werde ich mir bei Gelegenheit ansehen und bei Schönwetter mit der Vespa hindüsen.

Rinderwahn Sommer Pop-Up Yppenplatz | Foto © Huth/Rinderwahn
Rinderwahn Sommer Pop-Up Yppenplatz | Foto © Huth/Rinderwahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.