Der würde mir gefallen: TAUR – ein klappbarer E-Scooter mit großen Rädern und Alu-Rahmen

TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies
TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies

Aktuell habe ich keinen Bedarf an einem E-Scooter, sehe mir aber gerne Modelle an, die mir gefallen würden. Ein Prachtexemplar wäre dabei der TAUR Electric Road Scooter aus UK, der im kommenden Frühjahr ausgeliefert werden soll …

Der TAUR ist ein leiwander E-Scooter für die Stadt. Ein Allroundler, der gut aussieht und zahlreiche Funktionen bietet. Hier ein paar der Punkte, die mir gefallen:

• Die Fußplattform ist aus-/einklappbar. In Summe ist dann eine 35 cm breite Standfläche vorhanden.
• Montiert sind große 12.5″ Räder von Continental, die durch Kevlar-Verstärkung pannensicher sind. Die sorgen für ausreichend Fahrkomfort.
• Der weiße Rahmen ist aus Aluminium – mit Pulverbeschichtung gegen Kratzer und Flecken geschützt. Die Abmessungen betragen 110×115 cm, das Gewicht liegt bei 15,5 Kilogramm. Für den Transport lässt er sich zusammenklappen. Der Fahrer darf maximal 115 kg schwer sein.

TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies
TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies

• Angetrieben wird der E-Scooter von einem 500 Watt Elektromotor. Theoretisch bis zu 39 km/h schnell, bei uns auf die gesetzlich erlaubten 25 km/h gedrosselt. Es stehen drei Leistungsstufen zur Auswahl: Eco, Straße, Sport.
• Verbaut ist ein 405 mAh Akku, der – mit integrierter Rekuperation – für eine Reichweite von bis zu 35 Kilometer sorgen kann. Mit dem 125W Ladegerät ist er in maximal 3 Stunden wieder voll geladen.
• Es sind zwei Bremsen vorhanden: Eine Frontbremse und eine 140mm Scheibenbremse am Hinterrad.
• Die Steuerung erfolgt über einen 5-Wege-Joystick – für Beschleunigung, Fahrmodi, Licht, Hupe, Tempomat. Als Anzeige dient ein RGB-Ring mit integriertem OLED.

TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies
TAUR Electric Road Scooter | Foto © TAUR Technologies

• Vorne gibt’s eine 300 Lumen Cree LED-Beleuchtung mit einem 240° Leuchtradius. Als Rücklicht sind eine 80 Lumen LED + 100 Lumen Cree LED verbaut.
• Es soll eine App für Android und iPhone geben.
• Zum Schutz stehen Verriegelungspunkte an beiden Rädern, ein Alarm sowie einen digitale Sperre (via RFID Ring, App & Bluetooth) bereit.

TAUR E-Scooter – mein Fazit

Der TAUR wäre ein E-Scooter ganz nach meinem Geschmack. Schade, dass ich kein Einsatzgebiet für ihn habe. Denn sonst würde ich wohl schnell schwach werden.

Bei Interesse: Der TAUR soll ab Frühjahr 2021 erhältlich sein. Preislich wird er wohl jenseits der 1.100 Euro liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.