Probeweise unterwegs: TomTom AmiGO – kostenfreie App für Online-Navigation mit Community

TomTom AmiGO Online-Navigation

Da ich schon länger keine für mich neue Navi-App ausprobierte, holte ich das jetzt nach und installierte am Smartphone AmiGO von TomTom. Ein kostenfrei nutzbares, werbefreies, simples Online-Navi mit Community. Erhältlich für Android und fürs iPhone …

TomTom AmiGO ist kostenfrei für iPhones und für Android-Smartphones erhältlich. Die puristisch gehaltene App arbeitet komplett online und will bei der täglichen Navigation unterstützen. Durch eine gute Routenplanung mit Vermeidung von Verkehrsstörungen und anderen Gefahren. Es wird auf Werbung verzichtet, dafür werden die Standort- und Fahrdaten zur Verbesserung der App weitergegeben. Unterteilt in Standort (Muß) sowie Analyse der Nutzung und Fahrten (beides freiwillig).

TomTom AmiGO Online-Navigation

AmiGo bietet grundlegende Funktionen einer einfachen Navi-App am Smartphone. Dazu gehören beispielsweise Wegbeschreibungen zu jedem beliebigen Ziel (Navigation per Onlineroutenführung ), Verkehrsinformationen in Echtzeit, Anzeige von POIs (z.B. Tankstellen, Parkplätze, Restaurants, …), Speichern von Favoriten, Verkehrsinformationen (auf Karte zeigen, zusätzliche Stauinfos wie Ursache und Länge, akustische Informationen), Tag-/Nachtansicht (auch automatisch), Fahransicht (2D oder 3D), Gebäude in 3D, Wahl der Einheiten sowie Lautstärke (leider generell für Ansagen und Warnungen und nicht getrennt). Nicht zu vergleichen mit der Funktionsvielfalt mancher Navi-Apps, was aber vielleicht für viele Nutzer (mich eingeschlossen) eh nicht notwendig ist.

TomTom AmiGO Navi-App

Hauptzweck von AmiGO sind hauptsächlich Warnungen vor fest installierten und vor mobilen Radarkameras, Echtzeit-Updates von den Fahrern aus der – von TomTom verifizierten – AmiGO-Community, Informationen bei Annäherung an zäh fließendem Verkehr oder Staus, Warnungen vor Gefahrenstellen sowie Anzeige von Bereichen mit Abschnittskontrollen. Achtung: Wenn die Straßenverkehrsordnung die Verwendung von Geräten, welche die Positionen von fest installierten und mobilen Radarkameras anzeigen, untersagt, dann ist diese Funktion in den Einstellungen zu deaktivieren.

TomTom AmiGO Navi-App

In den Einstellungen lassen sich dafür ein paar Sachen individuell festlegen. Getrennt für Blitzer, Gefahren und Tempoverstöße. Die sind einzeln de/aktivierbar und mit Wahl der akustischen Warnung (Aus, Alarm oder Stimme).
• Beim Blitzer lassen sich das Zeitfenster (10, 20 oder 30 Sekunden), die Art (feste Blitzer, mobile Blitzer, mögliche mobile Blitzer, Ampelkameras, Fahrzeugbeschränkungskamera – jeweils immer, bei zu schnellem Fahren oder nie) sowie die Bereiche (Abschnittskontrollen, Radarkontrollzonen) festlegen.
• Bei Gefahren geht’s um Staus auf der Strecke.
• Unter Tempoverstösse kann der Schwellenwert definiert werden: 1/5/10/15/20 km/h über dem Tempolimit oder 5/10/15%.

TomTom AmiGO Online-Navigation

TomTom AmiGO – mein Fazit

Ich verwende am iPhone zum Navigieren entweder gleich die Apple Karten (online) oder Magic Earth (offline). Das deckt meine Anforderungen ab. TomTom AmiGo würde hierfür ebenso passen. Allerdings klingt die computergenerierte Frauenstimme in meinen Ohren greislich. Ich lasse die Navi-App aber trotzdem oben und pendle zwischen den einzelnen Möglichkeiten nach Lust und Laune.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.