Am iPhone angesehen: Xayn Discovery Browser – mit reichlich Privatsphäre und Personalisierung

Xayn Discovery Browser am iPhone

Xayn ist ein Service aus Berlin, das es schon seit ein paar Monaten gibt. Ich wurde erst jetzt darauf aufmerksam und holte mir die App aufs iPhone. Um zu sehen, was mir der Discovery Browser so an Privatsphäre und personalisierten Suchergebnissen bietet …

Kurzer Exkurs: Beim Browser und bei der Suche schwimme ich gegen den Strom. Am MacBook verwende ich hauptsächlich Firefox und manchmal Safari. Am iPad ist es umgekehrt: Vorwiegend Safari und seltener Firefox. Am iPhone nutze ich DuckDuckGo und rar Safari. Bei der Suchmaschine steht Ecosia an erster Stelle gefolgt von Startpage und DuckDuckGo. Ende Exkurs und zurück zu Xayn.

Xayn steht im Web bereit und es sind Apps für Android sowie für iPhone und iPad erhältlich. Ohne Synchronisation, wenn mehrere Geräte verwendet werden. Ich probierte die App ausschließlich am iPhone aus und darauf beziehen sich die folgenden Informationen.

Angemerkt: Was ich hier nicht bewerte, das sind die Suchergebnisse. Denn das ist individuell zu sehen. Da hat jeder Nutzer andere Vorstellungen und Wünsche. Das darf jeder für sich selbst herausfinden.

Xayn Discovery Browser am iPhone

Reichlich Privatsphäre

Xayn bekundet, dass sie die Suchanfragen nicht sehen und auch die Webseiten, die ich aufrufe nicht tracken. Blockiert werden Tracker, Werbung, Cookies und andere “Verfolger”-Algorithmen, die uns im Internet verfolgen. Mit Ja/Nein-Schaltern kann ich das einzeln ein-/ausschalten. Darüber hinaus lassen sich alle Cookies und Webseiten-Daten löschen sowie das Cache leeren.

Personalisierte Suchergebnisse und Individualisierung

• Die eigenen Suchergebnisse lassen sich kuratieren. Wenn das Ergebnis für mich nicht relevant ist, dann wische ich es nach links weg. Passt das Ergebnis für mich, dann wische ich nach rechts. Durch dieses Training sollen im Laufe der Zeit die Suchergebnisse besser auf mich zugeschnitten sein. Durch ein Tippen auf das “Gehirn”-Symbol rechts oben, kann ich jederzeit zwischen personalisierter und normaler Suche umschalten. In den Einstellungen kann ich festlegen, aus welchem Land ich Suchergebnisse erhalten will.

Xayn Discovery Browser am iPhone

• Inhalte von Webseiten lassen sich im Lesemodus ohne jegliche Ablenkung anzeigen. Im Hell- oder Dunkelmodus. In den Einstellungen steht dafür ein Ja/Nein-Schalter für zwei Möglichkeiten bereit: im Startbildschirm, überall sonst.

• Auf der Startseite lässt sich auf Wunsch (mit oder ohne Suchleiste) ein News-Feed anzeigen. Im Laufe der Zeit soll hier eine Content-Feed entstehen, der auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist. In den Einstellungen kann ich das Land festlegen, aus dem ich Nachrichten erhalten will.

• Bevorzugte Inhalten können in Collections gesammelt werden. Das ist eine schöne visuelle Übersicht von Links.

Xayn Discovery Browser am iPhone

Xayn Discovery Browser – zusammengefasst

Mir gefallen an der App nicht nur die Privatsphäre und die Werbefreiheit, sondern auch die Möglichkeiten zur Individualisierung. Auf alle Fälle ein interessanter Ansatz. Mal sehen, wie sich das Service weiterentwickelt und wie lange gratis noch finanziert wird.

2 Kommentare

  1. Hallo Helmut,

    ” Auf der Startseite lässt sich auf Wunsch (mit oder ohne Suchleiste) ein News-Feed anzeigen. Im Laufe der Zeit soll hier eine Content-Feed entstehen, der auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist.”

    Das fördert leider immer eine Bubble in der man dann abweichende Meinungen nicht mehr zu lesen bekommt. Wäre mein persönliches Killerkriterium.

    Dann lieber per RSS Feed Themen abonnieren und Nachrichten im gesamten Spektrum erhalten.

    Grüße, Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.