Angeschafft: Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone

Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone - Foto © Helmut Hackl
Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone – Foto © Helmut Hackl

Letztes Jahr kaufte ich mir ein günstiges Xiaomi Mi A1 als Zweitgerät. Da ich damit zufrieden bin und meine Frau ein neues Smartphone brauchte, schenkte ich ihr jetzt den A1-Nachfolger: das Mi A2 …

Bei mir läuft das Mi A1 hauptsächlich als Navi im Auto, auf der Vespa und beim Radfahren. Da ich es darüber hinaus mit fast allen von mir am iPhone genutzten Apps und Services aufgesetzt habe, weiß ich, dass so ein Mittelklasse-Gerät für uns mehr als ausreichend ist. Das trifft ebenso aufs neue Mi A2 zu. Denn das liegt ja von der Leistung her noch ein Äutzerl darüber.

Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone - Foto © Helmut Hackl
Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone – Foto © Helmut Hackl

Android One als Betriebssystem

Einer der Punkte, die ich in den letzten Monaten beim Mi A1 schätzen lernte, das sind die regelmäßigen Updates. Da bin ich ja von meinem iPhone mehr als verwöhnt. Das passt auch bei Android One. Mein Mi A1 hat schon längere Zeit Version 9 Pie jeweils mit (fast) monatsaktuellem Sicherheitsupdate oben. So auch das Mi A2.

Die Eckdaten zum Mi A2

• Das Smartphone hat einen großen 5,99″ IPS-LC Bildschirm im Format 2:1. Die Auflösung liegt bei 2.160×1.080 Pixel (403ppi). Wunderbar und fast immer gut ablesbar.

• Die Abmessungen des Aluminium-Unibody Gehäuses betragen ungefähr 159x75x7 mm, das Gewicht liegt bei 168 Gramm.

• Verbaut sind 4 GB RAM und 64 GB (ungefähr 50 GB frei verfügbar) interner Speicher. Dieser lässt sich nicht mit einer microSD-Karte erweitern. Was möglich ist: Das Anstecken einer Festplatte oder eines USB-Sticks via USB-OTG.

• Als Prozessor arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 660 Octa Core. Für die erforderliche Nutzung ausreichend.

Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone - Foto © Helmut Hackl
Xiaomi Mi A2 Android One Smartphone – Foto © Helmut Hackl

• Vorhanden sind drei Kameras von Sony: Auf der Rückseite eine 12+20 Megapixel Dual-Kamera (f/1,75) und vorne eine mit 20MP (f/2.2). Bei ausreichenden Lichtverhältnissen gibt’s an der Qualität nichts zu meckern.

• Fix eingebaut ist ein Akku mit einer Kapazität von 3.010 mAh. Die Laufzeit mit einer Vollladung ist selbstverständlich abhängig von der Intensität der Nutzung. Bei durchschnittlicher Belastung ist ein Tag drinnen. Geladen wird über USB Type-C – auf Wunsch flott mit QuickCharge 3.0.

• Die Kommunikation läuft drahtlos über LTE, WLAN 802.11 (bis ac) sowie Bluetooth 5.0.

• Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein Fingerabdruck-Sensor, der schnell reagiert. Die Positionierung ist eine subjektive Angelegenheit und wohl eine Sache der Gewöhnung.

• Drinnen sind GPS, ein E-Kompass sowie diverse Sensoren für Beschleunigung, Gyroskop, Umgebungslicht, Hall und Annäherung.

• Praktisch ist die Status-LED für Benachrichtigungen.

• Nicht vorhanden ist eine 3,5mm Kopfhörer-Buchse. Kein Haxenbruch, denn wir hören ohnehin nur mehr über Bluetooth. Es lässt sich aber auch ein Adapter (USB-C auf 3,5mm) verwenden, der im Lieferumfang dabei ist.

Xiaomi Mi A2 – mein /unser Fazit

Das Xiaomi Mi A2 ist um diesen Preis ein ausgezeichnetes Smartphone. Meine Frau ist zufrieden damit – und somit auch ich.

Bei Interesse: Ich kaufte das Mi A2 in einer Aktion um weniger als 200 Euro. Ein durchaus angenehmer Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.