Beta im Testflight: Underlist – eine simple Listen-App für iPhone, iPad und Mac

Underlist für iPhone, iPad, Max

Derzeit verwende ich für Aufgaben die Standard Erinnerungen, da ich ausschließlich in der Apfelwelt agiere. Ich werfe aber gerne einen Blick auf neue Aufgaben-Apps. Diesmal war es Underlist von Filips Martins, das jetzt als öffentliche Beta (über TestFlight) zu haben ist. Für iPhone, iPad und Mac – mit Synchronisation via iCloud. Bei Underlist handelt es sich um eine puristische Listen-App mit Ordnern, Import/Export, Drag&Drop, Schutz gegen unberechtigte Zugriffe (Passcode, Touch ID, Face ID), iOS 14 Widgets, Listen über AirDrop teilen, Benachrichtigungen, Unterstützung für SplitView, Kontextmenü, wählbarem App-Symbol und noch ein paar weiteren Möglichkeiten. Werde ich in den nächsten Wochen näher verfolgen, was sich daraus entwickelt.

Fürs Workout daheim: Swing Hanteln aus handgenähtem Echtleder und mit Holzgriff

Swing Hantel aus Echtleder mit Holzgriff | Foto © NOHrD
Swing Hantel aus Echtleder mit Holzgriff | Foto © NOHrD

Im Fitnesscenter trainierte ich früher auch manchmal mit Kettleballs. Mit denen sind schwungvolle, elastische Bewegungen möglich, die sich positiv auf Gelenke, Muskeln und Bindegewebe auswirken. Da ich das auch für daheim überlege, machte ich mich auf die Suche nach schicken Exemplaren und entdeckte die Swing Hanteln von NOHrD. Die werden aus Echtleder von Hand genäht und haben einen Griff aus geöltem Vollholz (Esche, Eiche, Kirsch oder Nussbaum). Gefüllt sind sie mit Eisengranulat, wobei die kleinen Kugeln dann bei jeder Bewegung mitschwingen. An Gewichten stehen 1kg, 2kg, 4kg, 6kg sowie 8kg bereit. Die Preise starten bei 44 Euro (Esche, 1kg) und reichen bis 89 Euro (Nussholz, 8kg). Gibt’s auch als Set mit Turm oder Board. Sehen leiwand aus und sind somit auf meiner Wunschliste notiert.

Unterhaltsam: POWERUP 4.0 – ein faltbarer Papierflieger mit Propeller und App

POWERUP Papierflieger | Foto © PowerUp Toys
POWERUP Papierflieger | Foto © PowerUp Toys

Für uns verspielte Jungs ist der POWERUP 4.0 sicherlich ein unterhaltsames Ding. Dabei handelt es sich um einen 22cm langen Papierflieger, der zuerst gefaltet gehört. Danach wird der Propeller eingesetzt und mit der App am Smartphone (erhältlich für Android und fürs iPhone) verbunden. Das Gewicht liegt bei leichten 19 Gramm. Der wechselbare, wiederaufladbare Akku wird über Micro-USB geladen, was bis zu 30 Minuten dauert. Mit einer Vollladung sind dann ungefähr 10 Minuten Flug möglich. Die maximale Entfernung (Bluetooth) wird mit 70 Meter angegeben. Zwei Sensoren sorgen zudem für einen Ausgleich bei schräger Fluglage. Optional erhältlich sind LED-Leuchten und ein Fahrwerk. Bei Interesse: Der Preis liegt bei etwa 70 Euro herum. Viel Spaß!

Frisch im Kaffeehäferl: Nicaragua, Mexico, Colombia, Wachmocha und Mülibitschn von Emmas Schaurösterei

Nicaragua, Mexico, Colombia, Wachmocha & Mülibitschn von Emmas Kaffee | Foto © Helmut Hackl
Nicaragua, Mexico, Colombia, Wachmocha & Mülibitschn von Emmas Kaffee | Foto © Helmut Hackl

Frisch im Kaffeehäferl: Emmas Laden & Kaffee ist Schaurösterei, Laden und Cafe im oberösterreichischen Kallham. Angeboten werden eine große Zahl an unterschiedlichen Sorten. Da die Chefin ebenso Filterkaffee-Fan ist, empfahl sie mir vier Sorten: Nicaragua, Mexico, Colombia und ihren momentanen Liebling Mülibitschn. Plus einen Wachmocha als D’raufgabe …
weiterlesen im Kaffeehäferl >

One Minute Journal für iPhone & iPad – täglich drei schöne Dinge notieren

One Minute Journal für iPhone & iPad

One Minute Journal von Katharina Greggersen ist ein Tagebuch, in das täglich drei “schöne Dinge” geschrieben gehören. Auf Wunsch mit einem Foto ergänzt. Zu den weiteren Funktionen zählen eine Kalenderansicht, das Teilen, das Markieren von Favoriten sowie das Aktivieren einer Erinnerung. Zum Ausprobieren (maximal zehn Einträge) steht die App gratis für iPhone und iPad bereit. Mit Synchronisation über die iCloud. Die Vollversion mit beliebiger Anzahl von Einträgen kostet einmalig knapp 6 Euro.
Ich überlegte kurz, ob ich die App verwenden soll. Da ich es aber wohl nicht täglich durchziehen würde, verzichtete ich darauf.

Wer regelmäßige Motivation zum Sparen braucht: Monkee – mit App für Android und iPhone

Screenshots © Monkee
Screenshots © Monkee

Monkee ist ein Start-up aus Tirol, das mit einer simplen Idee punkten will: Sparen mit Motivation. Der Ablauf ist flott erzählt: Es gibt eine gratis App für Android und fürs iPhone. Dort verbindet man ein vorhandenes Girokonto mit dem Monkee-Konto. Danach legt man eines oder mehrere Ziele fest, für die gespart werden soll. Beispielsweise Pedelec, Notebook, Fernseher, Urlaub, Notgroschen. Die App erinnert dann regelmäßig daran, dafür zu sparen. Auf Knopfdruck wird vom Girokonto die gewünschte Summe abgebucht. Möglich ist auch das gemeinsame Sparen mit der Familie …

Geschichte weiterlesen

EasyLetter zum schnellen Erstellen von formatierten Briefen – für Mac, iPad & iPhone

EasyLetter

EasyLetter von Felix Brix ist eine App, die sich auf das einfache, schnelle Erstellen von formatierten Briefen und Dokumenten spezialisiert hat. Für alle, die dafür nicht gleich eine umfassende Textverarbeitung verwenden wollen. Erhältlich ist sie für den Mac (um einmalig 2,29 Euro) sowie für iPhone & iPad (um 3,49 Euro). Zu den Funktionen zählen zum Beispiel automatische Layouts, Standardformate (DIN-Norm, US Letter), das Einfügen eines Briefkopfs, das Verwalten mehrerer Dokumente, optionale Falzmarken (helfen beim Versenden ausgedruckter Dokumente), das Anlegen von Textvorlagen, das Verwenden von Kontakten, mehrseitige Dokumente, der Export als PDF, die Synchronisation der Briefe mittels iCloud sowie Widgets. Schade, dass ich kaum noch Briefe schreibe.

Leiwand: Poco M3 – ein Mittelklasse-Smartphone mit Android 10 zu einem attraktiven Preis

Poco M3 Android-Smartphone | Foto © Poco / Xiaomi
Poco M3 Android-Smartphone | Foto © Poco / Xiaomi

Wenn ich mir im Sommer kein Galaxy M31 als günstiges Zweit-Smartphone ausschließlich zum Navigieren (Fahrrad, Motorroller) gekauft hätte, dann wäre es jetzt wohl das neue Poco M3 (in Gelb) mit Android 10 / MIUI 12 geworden. Denn knapp 150 Euro sind für das Gebotene ein mehr als fairer Preis. Mit dabei sind zum Beispiel 6,53″ LCD (2.340×1.080 Pixel, Gorilla Glass 3), Qualcomm Snapdragon 662 Prozessor, 4GB RAM, 64GB oder 128GB Speicher, microSD (bis zu 512GB), Triple-Kamera (48 Megapixel Weitwinkel f/1,79, 2 MP Makro, 2 MP Tiefensensor), 8 Megapixel Frontkamera, 6.000 mAh Akku (18W, USB-C), Dual-SIM, LTE, Bluetooth 5.0, WLAN ac, Stereo-Lautsprecher, seitlicher Fingerabdruck-Scanner, 198g Gewicht, 162,3×77,3×9,6 mm, drei Farben (Schwarz, Gelb, Blau). Bei Interesse: Viel Freude an diesem Smartphone. Ab 27. November bei Xiaomi oder Amazon ab 129 Euro vorbestellbar, im Handel dann ab 2. Dezember erhältlich.