F-Sim Space Shuttle 2 – wer mal mit einem Space Shuttle fliegen und landen will

F-Sim Space Shuttle 2 App

F-Sim Space Shuttle 2 von SkyTale Software aus Wien kombiniert realistische Flugsimulationen mit einem unterhaltsamen Gameplay. Der Job. Ein Space Shuttle sicher landen. Entweder aus einer Höhe von 10.000 oder 50.000 Fuß. Die Herausforderung: Während des Abstiegs ist der Orbiter ein unmotorisiertes Segelflugzeug, ein “fliegender Ziegelstein”. Leiwand ist auch der Orbit-Modus, wo eine Runde um den Planeten gedreht werden kann. Und an einem vollständigen atmosphärischen Wiedereintrittsszenario wird schon gearbeitet, der dann als kostenloses Update kommen soll. Viel Spaß und Erfolg.
Bei Interesse: Die App gibt’s für iPhone / iPad und für Android um einmalig knapp 5 Euro.

Westafrikanische Kulinarik am CopaBeach: Gambian Jollof Rice bei Dampha Kitchen

Gambian Jollof Rice bei Dampha Kitchen am Copa Beach | Foto © Helmut Hackl

Dampha Kitchen serviert heuer am CopaBeach eine Fusion aus spanischer und gambischer Küche. Angeboten werden Tapas (Beef Empanadas, Vegan Empanadas, Chicken Wings, Fried Plantain, Fried Yuca), Tacos (de Pollo, Jackfruit), Rise Dishes (Gambian Jollof Rice, Peanut Butter Chicken, Soso vegan) und Dessert (Sweet Plantain Empanada). Ich bestelle mir Gambian Jollof Rice – ein Reisgericht mit faschiertem Rind und Gemüse. Sehr g’schmackig – Mahlzeit!
Hinweis: Das Hauptlokal befindet sich beim Naschmarkt (Linke Wienzeile 42). Das werde ich sicherlich auch mal besuchen.

Everlog ist eine übersichtliche Journal- / Tagebuch-App für iPhone / iPad / Mac

Everlog App Mac/iPad

Wer eine übersichtliche Journal- / Tagebuch-App sucht, der kann den Blick zum Beispiel auf Everlog von Wessley Roche richten. Erhältlich für iPhone, iPad und Mac. In der eingeschränkten Basisvariante (gut zum Ausprobieren) kostenfrei. Premium kostet einmalig ca. 41 Euro oder im Abo knapp 2 Euro monatlich / 20 Euro jährlich.
Zu den Möglichkeiten zählen beispielsweise ausklappbarer wöchentlicher / monatlicher Kalender, Unterstützung für Markdown, Hinzufügen von Fotos, Kommentare zu Einträgen, Verschlagwortung, Lesezeichen, Suche, Import / Export, Zugangscode (Touch ID / Face ID) sowie Widgets. Bei Premium gibt’s zusätzlich iCloud Synchronisation, unbegrenzte Journale, automatische Sicherungen, Hinzufügen von Einträgen zu jedem beliebigen Datum sowie viele Schriften und Symbole.

MetaGer – wer eine etwas andere Suchmaschine mit Privatsphäre ausprobieren will

MetaGer am iPhone

Ich probiere gerne Suchmaschinen im Web-Browser aus, die abseits der Datensammelei von Google agieren – zum Beispuel Ecosia. Derzeit verwende ich nebenbei manchmal MetaGer, das von einem gemeinnützigen Verein getragen wird. Die Algorithmen sind transparent und frei einsehbar. Strom stammt ausschließlich aus regenerativen Energiequellen. Angezeigt wird die Kombination der Ergebnisse mehrere Suchmaschinen. Es steht zudem ein Plugin für Safari bereit sowie eine App für Android.
Die Anzeige ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber schaut es euch bei Interesse selbst an.

In eigener Sache: Die Möglichkeit zum Kommentieren eines Beitrags endet 14 Tage nach Veröffentlichung

Leider entdecken immer mehr Spammer und Dummhirne pocket.at. Da mir das dauernde Abfangen und Löschen der Kommentare auf den Keks geht, habe ich kürzlich eine Änderungen gemacht: Steht eine Geschichte länger als 14 Tage online, dann werden automatisch die Kommentare geschlossen und gelöscht. Das hat sich in den letzten Tagen schon bestens bewährt.
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dies künftig dennoch nicht ausreichen sollte, dann deaktiviere ich die Kommentar-Funktion komplett. So wichtig ist die nicht für diesen Blog, da mein Stammpublikum mich ohnehin meistens gleich direkt anschreibt. Ich wünsche ein entspanntes Wochenende.

Gasthaus Zur Edith – mittags im Gastgarten auf gebackenen Kabeljau mit Erdäpfelsalat

Gebackener Kabeljau + Erdäpfelsalat im Gasthaus Zur Edith / Wien

Ein Bekannter machte mich aufs Gasthaus Zur Edith in der Breitenfurter Straße 181 (1120 Wien) aufmerksam. Ein gemütliches Lokal mit einem schönen Gastgarten im Innenhof. Serviert wird klassische österreichische Hausmannskost (Suppen, kleine Speisen, Vegetarisches, Fleisch, Fisch, Salate und Nachspeisen) in großzügigen Portionen. Wochentags mit zusätzlichen Mittagsmenüs.
Jeden Freitag gibt’s gebackenen, frischen Kabeljau mit Erdäpfelsalat. Und den bestellen wir uns. Eine Riesenportion, die ausgezeichnet schmeckte. Mahlzeit!

Unterstützung per App: Origami – ich falte schon wunderschöne Formen aus nur einem Blatt Papier

Origami App iPhone/iPad

Das Origami (japanisch von oru “falten” und kami “Papier“) ist die Kunst des Papierfaltens. Aus nur einem Blatt Papier lassen sich wunderschöne zwei- oder dreidimensionale Objekte wie Tiere, Papierflieger, Gegenstände und geometrische Körper falten. Wer da – wie ich – gerne die Unterstützung einer App will: Origami von Andreas Bauer ist um einmalig knapp 2 Euro für iPhone und iPad erhältlich. Geboten werden 32 Origami-Formen mit detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Fotos des fertigen Produkts. Geeignet für Anfänger und fortgeschrittene Origami-Liebhaber. Macht Spaß! Und jetzt hole ich mir gleich eine große Packung buntes, quadratisches Origami-Papier.