MapOut – wunderschöne Offline 3D-Karten für Wanderer, Velofahrer und Städtereisende

Ein Leser des Blogs schickte mir kürzlich den Link zu MapOut, die wunderschöne Offline 3D-Karten (die Daten stammen von OpenStreetMap) anbieten. Apps gibt’s für iPhone und iPad – um einmalig knapp 5 Euro. Zielgruppe: Wanderer (mit gut lesbarer Darstellung der Geländeform), Velofahrer (Velorouten-Netz, Geschwindigkeits- und Distanzanzeige) und Städtetreisende (Pläne mit Touristik-Informationen).
Zu den Funktionen zählen beispielsweise: 3D Neige-Ansicht, Offline-Suche (nach Orten, Strassen, Berge, usw.), Touren (Zeichnen, GPX-Import, Aufnehmen, Infos), stufenfreier Zoom, topographische Karte (mit Höhenlinien und Schattierung), wählbare Overlays (Velo / Wandern / Ski Routen, Sehenswürdigkeiten, öffentlicher Verkehr). Das werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen.

Nicht nur fürs E-Biken in der kühleren Jahreszeit gekauft: Funktionsunterwäsche von Merino & More aus Vorarlberg

Merino Funktionsunterwäsche | Foto © Merino & More
Merino Funktionsunterwäsche | Foto © Merino & More

Da ich mit dem E-Bike auch an kühleren Tagen (alles über +10°C, wenn es nicht regnet) unterwegs sein will, kaufte ich mir gleich kuschelig warme Funktionsunterwäsche als erste Schicht der Zwiebelschalen-Bekleidung. Ich entschied mich für Produkte von Merino & More aus Vorarlberg …

Geschichte weiterlesen

Mahlzeit: Mittags im Donaufelderhof auf Wildschwein-Ripperl und Kürbis-Gulasch

Wildschwein-Ripperl im Donaufelderhof | Foto © Helmut Hackl
Wildschwein-Ripperl im Donaufelderhof | Foto © Helmut Hackl

Da wir Anfang nächsten Jahres in die Gegend Alte Donau umziehen, sind wir schon öfters “drüben” und verbinden das gleich mit Lokalbesuchen. Diesmal kehrten wir mittags im Donaufelderhof in der Donaufelder Strasse 66 (1210 Wien). Ein Wiener Gasthaus mit einem großen, gemütlichen Gastgarten. Neben mehreren Mittagsmenüs gibt’s Suppen, kleine Gerichte, Hauptspeisen, Spareribs, Gebackenes, Salate, Vegetarisches, Fisch und Süßes.
Wir bestellten zwei Köstlichkeiten von der saisonalen Karte: Kürbisgulasch und Wildschwein-Ripperl. Schmeckten köstlich – Mahlzeit!

Die ASFINAG App kann manchmal ganz nützlich sein, wenn man mit dem Auto unterwegs ist

ASFINAG App

Die ASFINAG App gibt’s kostenfrei für iPhone & iPad und für Android. Angezeigt werden aktuelle Informationen über Verkehrslage und Wetterverhältnisse auf dem österreichischen Autobahnen und Schnellstraßennetz. Zu den weiteren Funktionen zählen der kostenlose Zugriff auf über 1.800 Webcam-Livebilder entlang der Autobahnen und Schnellstraßen (plus Kameras von Partnern in anderen Nachbarländern), ein direkter Draht zum Service Center, ein personalisierter Startbildschirm, eine Übersicht über Raststationen und Rastplätze, ein Überblick über Ladestationen für Elektro-Autos in Österreich (E-Control), der Kauf der digitalen Vignette oder digitalen Streckenmaut sowie ein Routenplaner.
Ich wünsche gute Fahrt!

Kiano – eine visuell sortierte Bilderkarte für eine neue Art die eigenen Fotos zu betrachten

Kiano App am iPhone

Kiano ist ein Projekt an der HTW Berlin. Die App gibt’s gratis für iPhone, iPad und Mac. Das Ziel: Eine visuell sortierte Bilderkarte für eine neue Art die eigenen Fotos zu betrachten. Ein sehr interessanter Ansatz.
Nach dem Erststart der App wird die eigene Foto-Bibliothek durchforstet, um Ähnlichkeiten der Aufnahmen zu finden. Das passiert lokal am Gerät und kann ein Weilchen dauern. Die Anzeige ist danach gewöhnungsbedürftig, denn es werden die Aufnahmen nach der visuellen Nähe auf einer riesigen Bildkarte angeordnet. Navigiert wird visuell mit Gesten. Die Anzeige ist eben, perspektivisch oder als Liste. Die Sortierung kann nach Inhalt oder Farbe erfolgen. Es steht eine Suche bereit – nach ähnlichen Bildern oder nach Bildern, die in der Nähe des anderen Bildes aufgenommen wurden. Zudem sind eine Diashow, ein Video-Player sowie Bildbetrachter mit Zoom & Pan dabei.

Step Two – meine langjährig genutzte App für die Codes bei den Zwei-Wege-Anmeldungen

Step Two App für 2-Wege-Anmeldung

Wenn ein Online-Service bei der Anmeldung die Möglichkeit der Verifikation in zwei Schritten anbietet, dann aktiviere ich diese Funktion sogleich. Denn dann wird zum Einloggen neben dem Passwort noch extra ein Bestätigungscode benötigt. Dieser kann per SMS, per E-Mail oder per App geschickt werden. Als App verwende ich seit Jahren Step Two …

Geschichte weiterlesen