Widget Studio: Event Countdown am iPhone – Anzeige verbleibender Tage bis zu einem definierbaren Ereignis

Widget Studio: Event Countdown am iPhone

Widget Studio: Event Countdown von Stefan Liesendahl ist eine werbefreie Gratis-App für iPhone und iPad. Sie liefert – unter iOS 14 bzw. iPad OS 14 – Widgets für den Homescreen. Zur Anzeige der verbleibenden Tage bis zu selbst definierbaren Ereignissen. Festlegbar sind Datum, Bezeichnung, Hintergrundfarbe, Symbol und Wiederholung. Zur Auswahl stehen drei personalisierbare Größen mit jeweils bis zu vier Ereignissen. Minimalistisch, nützlich und somit bleibt’s auf meinem iPhone oben.

Kaffeehäferl: HochSchneeberg, Il Papa und Decaffeinato von Meister Zenger frisch als Filterkaffee aufgebrüht

HochSchneeberg, Il Papa & Decaffeinato von Meister Zenger Coffee | Foto © Helmut Hackl
HochSchneeberg, Il Papa & Decaffeinato von Meister Zenger Coffee | Foto © Helmut Hackl

Ich koste mich durchs Angebot heimischer Kaffeeröster. Diesmal war Meister Zenger an der Reihe. Eine Kleinrösterei aus Berndorf, die einige Sorten anbietet. Manche für Espresso, manche für Filter. Ich brühte drei davon frisch als Filterkaffee auf: HochSchneeberg, Il Papa und Decaffeinato.
weiterlesen im Kaffeehäferl >

Frisch von der Österreichischen Post: Corona-Briefmarke aus 3-lagigem Klopapier

Corona-Briefmarke aus Klopapier | Foto © Österreichische Post
Corona-Briefmarke aus Klopapier | Foto © Österreichische Post

Die Österreichische Post bietet eine neue, originelle Sondermarke zum Thema Covid-19. Hergestellt aus 3-lagigem Klopapier. Die Marke ist zehn Zentimeter lang und lässt sich, wie beim Klopapier, an der perforierten Linie vom restlichen Markenblock abtrennen. Unten angebracht ist zudem eine Selbstklebefolie. Und auch der “Babyelefant” spielt dabei eine Rolle. Nicht nur als Abbildung, sondern zehn Markenblöcke ergeben einen “Babyelefanten”-Abstand. Der Preis: 5,50 Euro, wovon 50% an Licht ins Dunkel gehen. Die Auflage ist mit 300.000 Stück limitiert und der Verkauf startet am 30. Oktober 2020.

Im Meat & Beer On Rails Restaurant Výtopna wird das Essen & Trinken mit Modelleisenbahnen geliefert

Modelleisenbahn im Restaurant Výtopna | Foto © Helmut Hackl
Modelleisenbahn im Restaurant Výtopna | Foto © Helmut Hackl

Das Meat & Beer On Rails Restaurant Výtopna ist ein außergewöhnliches Lokal. Denn es wurden mehr als 600 Meter Gleise verlegt und das Essen & Trinken wird einem von Modelleisenbahnen an den Tisch geführt. Das sahen wir uns mittags bei Beefburger und Spanferkel-Sandwich an …

Geschichte weiterlesen

PowUnity BikeTrax GPS-Tracker für Pedelecs – mit SIM und App zur Echtzeit-Überwachung

BikeTrax GPS Tracker | Foto © PowUnity
BikeTrax GPS Tracker | Foto © PowUnity

Ich überlegte mir für mein Klapp-Pedelec die Montage eines GPS-Tracker. Als letzte Schutzmaßnahme im Falle eines Diebstahls. Da ich leider keine direkte Kopplung mit der Stromversorgung (Radnabenmotor mit integriertem Motor) herstellen kann, verwarf ich die Anschaffung wieder und bleibe bei der Prävention mit Sperre des Hinterrads per App, Kettenschloss und Alarmbox. Als Idee möchte ich euch aber auf den BikeTrax GPS Tracker der Innsbrucker Firma PowUnity hinweisen. Mit integrierter SIM-Karte und App (iPhone & iPad, Android) zur Echtzeit-Überwachung. Der GPS-Tracker kostet knapp 200 Euro, die SIM-Gebühr ist im ersten Jahr inkludiert. Danach werden monatlich knapp 4 Euro fällig. Ein Angebot, dass ich mir genauer ansehen würde, falls ich es mal technisch umsetzen kann.

ProtonVPN – eine Gratis-Lösung für eine gelegentliche Nutzung

ProtonVPN | Foto © Proton Technologies
ProtonVPN | Foto © Proton Technologies

Es gibt Unmengen an VPN-Anbietern am Markt. Da ich von einem Bekannten gefragt wurde, ob es zur gelegentlichen Nutzung auch eine vernünftige Gratis-Lösung gäbe, bekam er sogleich eine Antwort: ProtonVPN der gleichnamigen Schweizer Firma. Das VPN läuft unter Windows, macOS, Linux, Android sowie iOS / iPadOS. Versprochen wird, dass nichts mitgeloggt wird. In der Free-Version sind selbstverständlich Einschränkungen vorhanden: reduzierte Geschwindigkeit, Unterstützung für ein Gerät, nur drei Ländern zu Auswahl. Wer damit leben kann, der bekommt ein kostenfreies VPN. Wer mehr will, der kann sich ProtonVPN auf diesem Wege ansehen und sich dann das kostenpflichtige Basic, Plus oder Visionary überlegen.
P.S.: Ich holte mir Ende letzten Jahres zu einem Sonderpreis 24-Monate Surfshark.